Navigation

Pfad

Inhalt

Veranstaltung

Wie handeln, wenn die Insolvenzanfechtung droht?

Tipps für Unternehmer zur Minimierung des Anfechtungsrisikos

Recht und Steuern

Die Zahlungsunfähigkeit wichtiger Vertragspartner ist ein gefürchtetes Problem bei Unternehmern - verliert man doch nur ungern einen Kunden oder Lieferanten aufgrund einer Insolvenz. Daher ist es in vielen Branchen bspw. gang und gäbe, Vertragspartner durch Zahlungserleichterungen zu unterstützen. Doch diese unter guten Geschäftspartnern übliche Vorgehensweise birgt ein großes Risiko: Die Insolvenzanfechtung. Denn sollte der Geschäftspartner später insolvent werden, fordert der Insolvenzverwalter in der Regel kurze Zeit darauf die erhaltenen Zahlungen zurück, auch wenn diese bereits Jahre zurückliegen.

Die im April 2017 in Kraft getretene Reform der Insolvenzanfechtung sollte Gläubigern eigentlich mehr Rechtssicherheit geben und die ausufernden Rückzahlungsforderungen der Insolvenzverwalter stoppen - doch trotz umfangreicher Änderungen bleibt das Anfechtungsrisiko für Gläubiger unvermindert hoch.

Auf unserer Veranstaltung werden Ihnen die unterschiedlichen Aspekte der Insolvenzanfechtung erläutert, Präventionsmaßnahmen aufgezeigt und konkrete Schritte mitgeteilt, was zu tun ist, wenn der Insolvenzverwalter schreibt.

Vor diesem Hintergrund wird anschließend erörtert, welche Möglichkeiten das 2012 in Kraft getretene ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) zur Sanierung von Unternehmen bietet und wie Sie als Unternehmer im Zuge dessen Ihrem kriselnden Geschäftspartner helfen können, damit dieser weiterhin als solcher bestehen bleibt.
 

Programm

  • Begrüßung und Moderation
    Michael Mißbach, IHK Dresden
  • Einführung in die Grundlagen des Anfechtungsrechts und Anfechtungen vermeiden
    Bundesverband ESUG / Buchalik Brömmekamp, Rechtsanwalt Dr. Hubertus Bartelheimer und Rechtsanwalt Mike Zerbst
  • ESUG - Neue Chancen zur Sanierung von Unternehmen
    Bundesverband ESUG / Buchalik Brömmekamp, Rechtsanwalt Dr. Hubertus Bartelheimer und Rechtsanwalt Mike Zerbst
  • Diskussion und Fragen
Veranstalter:
IHK Dresden/Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

13.06.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr, Dresden

Zeitraum:
13.06.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort:
    IHK-Bildungszentrum Dresden, Mügelner Straße 40, 01237 Dresden
Raum:
    Hörsaal 002
Preis:
    kostenfrei
Anmeldung erforderlich:
    ja
Anmelde­frist:
    01.06.2018
Verfügbarkeit:
    Es sind noch Plätze frei!

Ansprechpartner

docID: D88199