Navigation

Pfad

Inhalt

Veranstaltung

10. Mitteldeutscher Exporttag

Erfolgreich trotz Handelsprotektionismus

Internationales Geschäft

Während viele Länder ihre Zölle in den vergangenen Jahrzehnten stark abgebaut haben, hat im gleichen Zeitraum die Zahl der sogenannten nicht-tarifären Handelsschranken deutlich zugenommen. Unter dem Motto: "Erfolgreich trotz Handelsprotektionismus" wollen die mitteldeutschen Industrie- und Handelskammern wertvolles Know-how mit Praxisbezug für das Auslandsgeschäft vermitteln, den strategischen Umgang mit Handelshemmnissen beleuchten und mit den Unternehmen ins Gespräch kommen.
Angeboten werden Panels zu verschiedenen länder- und fachspezifischen Themen. Hier werden u. a. Unternehmen und Partner eingebunden, die eine profunde Expertise abgeben sowie Tipps vermitteln, wie sich die Unternehmen in Zukunft langfristig aufstellen müssen, damit sie weiterhin erfolgreich in der Welt unterwegs sind.
Unternehmen erhalten nicht nur Inspiration und praktische Ratschläge von zahlreichen renommierten Experten. Auch die IHK-Mitarbeiter aus dem Bereich International der mitteldeutschen IHKs, wie auch die Vertreter der AHKs ausgewählter Länder, stehen auf dem 10. Mitteldeutschen Exporttag für alle Fragen rund um das Auslandsgeschäft Rede und Antwort.

Die Referenten des 10. Mitteldeutschen Exporttages haben die Themen der Veranstaltung nachfolgend näher beleuchtet: Berichte der Referenten.

Umfrage zu nicht-tarifären Handelshemmnissen - Ihre Meinung ist gefragt!
 

Programm

  • 09:30 Uhr Registrierung
  • 10:30 Uhr Begrüßung
    Dr. Andreas Sperl, Präsident IHK Dresden
    Einführung in das Thema
    Klemens Kober, DIHK
  • 11:00 Uhr Podiumsdiskussion
    "Handelshemmnisse - Welche Strategien haben die Unternehmen entwickelt, mit diesen umzugehen?"

    Dr. Andreas Sperl, Elbe Flugzeugwerke GmbH
    Felix von Limburg, B.T. innovation GmbH
    Klemens Kober, DIHK
    Moderation: Patrick Bessler, OWC
  • 12:00 Uhr Networking Lunch
  • 13:00 Uhr
    • Panel I - Großbritannien und der Brexit
      Dr. Ulrich Hoppe, AHK Großbritannien
      York-Alexander von Massenbach, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
      Moderation: Mark Bremer, IHK Erfurt
    • Panel II - USA: America first?
      N. N., GTAI
      Gosia Binczyk, Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
      Prof. Dr. Crister S. Garrett, Institut für Amerikanistik, Universität Leipzig
      Moderation: Matthias Feige, IHK zu Leipzig
  • 14:00 Uhr Pause
  • 14:10 Uhr
    • Panel III - China und CPTPP: Neue Trends in Richtung Freihandel?
      Sabine Dietlmeier, AHK Greater China
      Daniel Müller, Ostasiatischer Verein e. V.
      Moderation: Michael Drescher, IHK Halle-Dessau
    • Panel IV - Russland zwischen Importsubstitutionspolitik und Sanktionen
      Falk Tischendorf, Beiten Burkhardt
      Dr. Manfred Liebl, Beauftragter der WFS für die sächsische Wirtschaft in Russland
      Moderation: Barbara Hofmann, IHK Chemnitz
  • 15:10 Uhr Kaffeepause
  • 15:30 Uhr Aktuelles zur Exportkontrolle im Zeitalter der Digitalisierung
    Marcus Conteh, BAFA
    Handelsprotektionismus - Ausblick in die Zukunft
    Klemens Kober, DIHK
  • 16:30 Uhr Ende
Veranstalter:
Mitteldeutsche IHKs

11.09.2018, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr, Dresden

Zeitraum:
11.09.2018, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort:
    Sächsische Aufbaubank (SAB), Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden
Preis:
    kostenfrei
Anmeldung erforderlich:
    ja
Anmelde­frist:
    04.09.2018
Verfügbarkeit:
    Es sind noch Plätze frei!

Ansprechpartner

docID: D88150