Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Recht & Steuern

Mitgliedsunternehmen der Kammer und Existenzgründer werden zu allgemeinen Rechts- und Steuerfragen beraten und erhalten Auskünfte und Informationen zur aktuellen Rechtslage. Die IHK Dresden bestellt Sachverständige und vertritt mit Stellungnahmen zu Gesetzgebungen das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft oder einzelner Branchen. Die IHK fördert Chancengleichheit und fairen Wettbewerb. Weiterhin unterstützt sie Unternehmen bei ihrem Markteintritt und in ihrer Entwicklung. Die IHK Dresden ist Mitglied im Bündnis zur Verbreitung alternativer Konfliktlösungsverfahren in Sachsen.

Meldungen

Amtliches Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen ist wieder online

23.01.2023

Nach fast fünfmonatiger Zwangsabschaltung infolge eines Cyberangriffs ist das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich wieder online.

Rechtsformwechsel: Der DIHK e.V. wird die DIHK

18.01.2023

Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 wurde aus dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) als Körperschaft des öffentlichen Rechts. 

Ermittlungsverfahren mit Durchsuchungen im Zusammenhang mit "Google Fonts"-Abmahnwelle

27.12.2022

Die in unserer Mitteilung vom 01.11.2022 veröffentlichte Empfehlung des Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. (DWSI), auf erhaltene Abmahnungen des Rechtsanwalts Kilian Lenard aus Berlin für die "IG Datenschutz" keine Zahlung zu leisten, hat sich bestätigt.

Urlaub verjährt nicht ohne Belehrung

22.12.2022

Das Thema Verfall und Verjährung von Resturlaubsansprüchen hat in den vergangenen Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Nun hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in zwei weiteren Entscheidungen die Anforderungen konkretisiert.

Jahressteuergesetz 2022 ist beschlossen

19.12.2022

Der Bundesrat hat dem Entwurf des Jahressteuergesetzes 2022 in der Fassung der Beschlussempfehlung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages zugestimmt. Damit treten viele Detailregelungen, aber auch einige in der Öffentlichkeit diskutierte Maßnahmen, in Kraft, die auch für den Mittelstand relevant sind.

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab 2023

08.12.2022

Zum 1. Januar 2023 wird das bisher papierbasierte Bescheinigungsverfahren über die Arbeitsunfähigkeit für gesetzlich versicherte Arbeitnehmer durch ein elektronisches Verfahren abgelöst. An die Stelle der Vorlagepflicht des Arbeitnehmers spätestens am vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit tritt eine Abrufpflicht des Arbeitgebers.

Kontakt

Geschäftsführer Handel/Dienstleistungen/Verkehr / stv. Hauptgeschäftsführer

Thomas Ott

Telefon:  0351 2802-150

Referatsleiter Recht

Michael Mißbach

Telefon:  0351 2802-198

Rechtsreferentin

Stefanie Blümke

Telefon:  0351 2802-187

Referat Recht

Telefon:  0351 2802-196

Rechtsreferentin

Simone Müller

Telefon:  0351 2802-197

Mitarbeiterin Sachverständigenwesen / Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Petra Hänig

Telefon:  0351 2802-196

Mitarbeiterin Firmenrecht

Katrin Sauer

Telefon:  0351 2802-205

Veranstaltungen und Webinare

docID: D

Hinweisgeberschutz

neues Gesetz, neue Unternehmenspflichten

Veranstaltungsdetails

Der Bundestag hat Ende Dezember 2022 das neue Hinweisgeberschutzgesetz beschlossen, welches dem Schutz von Personen dient, die Missstände in Unternehmen aufdecken ("Whistleblowern").

Aus dem Gesetz folgen konkrete Pflichten für Unternehmen, die 2023 umzusetzen sind.
Unternehmen und Organisationen ab 50 Beschäftigten müssen sichere interne Hinweisgebersysteme installieren und betreiben. Whistleblower müssen die Möglichkeit erhalten, Hinweise auf unterschiedlichen Wegen abzugeben. Die Eingabe muss fristgemäß bestätigt und beantwortet werden.

In der Veranstaltung informiert Sie unser Referent Martin Bastius darüber, wie die Regelungen umzusetzen sind. Er ist Rechtsanwalt und Chief Legal Officer im Datenschutz-Start-up heyData. Er ist auf Datenschutz und Compliance spezialisiert und berät Gewerbetreibende.

Programm

  1. Einführung in das Thema Hinweisgeberschutz
  2. Pflichten für Unternehmen
  3. Stand der Gesetzgebung
  4. Checkliste für Unternehmen

Veranstalter

IHK Dresden

Termin(e) der Veranstaltung

28.02.2023, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr, Online

Es sind noch Plätze frei!
Es sind noch Plätze frei!

Details des Termins

docID: D120746