Navigation

Pfad

Inhalt

Veranstaltung

Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum Jahreswechsel 2018/2019

Das Update von "A" wie Außenwirtschaft bis "Z" wie Zoll

Internationales Geschäft

Wie schon in den vergangenen Jahren bietet die IHK Dresden mit der Veranstaltung "Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum Jahreswechsel 2018/2019" eine Informationsveranstaltung in Zittau an, in deren Rahmen noch einmal die wichtigsten Neuregelungen für den Zoll und die Außenwirtschaft aus dem Jahr 2018 in bewährt systematischer Weise vorgestellt werden.

2018 war angesichts einer ganzen Reihe bemerkenswerter politischer Entscheidungen der U.S.-Regierung für den Außenhandel wieder ein äußerst ereignisreiches Jahr. Die Schlagzeilen wurden bestimmt von Worten wie "Atom Deal", "Strafzölle", "Handelskrieg", "Vergeltungsmaßnahmen", "Brexit" oder "Wirtschaftssanktionen".
Dass 2019 ruhiger wird, ist indes kaum zu erwarten, denn es stehen einige große Fragezeichen am Horizont: Wie wird sich der amerikanische Angriff auf die Welthandelsordnung auswirken? Wird sich das Chaos in
Sachen "Brexit" noch rechtzeitig ordnen? Wohin schlingert die Türkei? Was wird aus dem Iran-Geschäft?

Unsere nun schon traditionelle Informationsveranstaltung "Update Zoll" wird Ihnen ganz sicher keine verbindlichen Antworten auf alle diese Fragen geben können - aber Sie erhalten wie immer das Rüstzeug dafür, veränderte Situationen professionell zu meistern.

"Update Zoll" lässt die wichtigsten Neuregelungen des Jahres 2018 aus dem Bereich Zoll und Außenwirtschaft noch einmal Revue passieren und wirft auch schon einen Blick auf die für 2019 anstehenden Änderungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die im Rahmen dieser Informationsveranstaltung verwendeten Präsentationscharts als schriftliches Handout und auch in elektronischer Form. Zielgruppe: Sachbearbeitungs- und Leitungsebene aller an der Abwicklung internationaler Geschäfte beteiligter Unternehmensbereiche wie Vertrieb, Export,Import, Einkauf, Verkauf oder Versand.

Die Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung setzt praktisches Fachwissen voraus und ist daher speziell für Mitarbeiter mit Vorkenntnissen und ausdrücklich nicht für den systematischen Wissensaufbau bei Newcomern geeignet.
 

Programm

Statistik und Berichte
Der deutsche Außenhandel 2018; Berichte und Veröffentlichungen wichtiger Institutionen; Änderung bei den Warennummern und bei der "Intrastat"

Außenwirtschaftsrecht
Reform der Dual-use Verordnung; aktuelle Sanktionslage (speziell in Bezug auf Russland, die Ukraine (Krim) und Iran); neue Genehmigungskodierungen bei der Ausfuhr; Terrorismusbekämpfung; autonome Zollaussetzungen und Zollkontingente

Zollrecht
Stand der Umsetzung des Unionszollkodex; Prüfung "alter" Vereinfachungsbewilligungen, Warenursprung und Präferenzen, Langzeitlieferantenerklärungen richtig ausstellen; aktuelle Entwicklungen im Freihandelsraum Pan-Euro-Med

EU und SonstigesSachbearbeitungs- und Leitungsebene aller an der Abwicklung internationaler Geschäfte beteiligter Unternehmensbereiche
Sachstand "Brexit" und mögliche Szenarien; Neues Handelsabkommen EU-Japan

Förder- und Informationsangebote
Zielgruppe:
Sachbearbeitungs- und Leitungsebene aller an der Abwicklung internationaler Geschäfte beteiligter Unternehmensbereiche
Veranstalter:
IHK Dresden
    Es sind noch Plätze frei!

16.01.2019, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr, Zittau

Zeitraum:
16.01.2019, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Ort:
    IHK Dresden, Geschäftsstelle Zittau, Bahnhofstraße 30, 02763 Zittau
Raum:
    8
Preis:
    110,00 Euro brutto
Anmeldung erforderlich:
    ja
Anmelde­frist:
    02.01.2019

Ansprechpartner

  • Thomas Tamme
    Telefon: 03583 5022-31
  • docID: D100427