Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Diagramme und Symbole auf dem Hologramm-Bildschirm, Geschäftsleute und moderne Stadt im Hintergrund.

Navigation

Pfad

docID: D

Meldung

IHK Dresden: Aufwertung des Einzelhandelsstandortes Dresden Nickern dringend geboten

Pressemitteilungen

Am 10. März soll der Dresdner Bauausschuss ein Votum zum Vorhaben von Investor Kurt Krieger abgeben, den Kaufpark Nickern grundlegend zu erneuern. Seit Bekanntwerden der konkreten Umbauabsichten schlagen die medialen Wellen hoch. Auslöser dafür ist insbesondere die Sorge um einen sich verschärfenden Wettbewerb mit der Innenstadt.

Thomas Ott, Geschäftsführer Handel der IHK Dresden, äußert sich dazu wie folgt:

"Der Kaufpark Nickern entstand Mitte der 90er Jahre und entspricht gut zweieinhalb Jahrzehnte später nicht mehr den Anforderungen an einen zeitgemäßen, geschweige denn zukunftsfähigen Einkaufsstandort. Oder anders ausgedrückt, erfährt der Standort in einem absehbaren Zeitraum keine grundlegende Aufwertung, wird er auf mittlere Sicht nicht überlebensfähig sein.

In diesem Wissen sind Sanierungs- und Umbaupläne von Eigentümerseite auch nicht neu, im Gegenteil, zwischen den relevanten Entscheidern und Partnern in der Stadt herrschte bereits weit vor Corona Konsens, hier aktiv werden zu wollen und zu müssen. 

Die derzeit zu verfolgende Diskussion und Lagerbildung ist daher auch nicht nachvollziehbar. Natürlich würde von einem gänzlich umgestalteten Kaufpark der Reiz des Neuen ausgehen, und vermutlich auch viele Dresdner und Besucher der Stadt, die bislang nicht zur Stammkundschaft des Hauses zählten, animieren, einen Blick hinein werfen. Daraus eine dauerhafte Verschärfung der Konkurrenzsituation zur Innenstadt abzuleiten, erscheint jedoch nicht plausibel. Hinzu kommt, dass die gegenwärtige Debatte die Innenstadt in einem eigenartig verängstigten Licht erscheinen lässt. Bekanntlich eines der attraktivsten Zentren deutschlandweit, die mit einer einzigartigen Mischung aus Architektur, Kunst, Kultur, Hotellerie, Gastronomie, Dienstleistung und Handel aufwarten kann und ein überdurchschnittlich hohes Maß an Aufenthaltsqualität für Bürger und Gäste aus aller Welt bietet. Ein neuer Kaufpark am Stadtrand in Nickern sollte für eine selbstbewusste und gut gemanagte Innenstadt nicht mehr und nicht weniger Konkurrenz sein, als bisher auch, und trotzdem einen wertvollen Beitrag zur Sicherung der Standortattraktivität unserer Stadt im Allgemeinen und des Dresdner Südens im Speziellen leisten."

Kontakt

Geschäftsführer Standortpolitik und Kommunikation / Pressesprecher

Lars Fiehler

Telefon: 0351 2802-220
docID: D110612