Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Diagramme und Symbole auf dem Hologramm-Bildschirm, Geschäftsleute und moderne Stadt im Hintergrund.

Navigation

Pfad

docID: D

Meldung

IHK Dresden: Freistaat muss sofort in Vorleistung gehen

Pressemitteilungen

Angesichts der Tatsache, dass nach wie vor ein nicht unerheblicher Teil von Unternehmen auf die vollständige Auszahlung der November- und Dezemberhilfen wartet, äußert sich Dr. Detlef Hamann, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK), wie folgt:

"Die jüngsten Erfolgsmeldungen der sächsischen Staatsregierung zum Bearbeitungsstand der November- und Dezemberhilfen für die vom Lockdown betroffene Unternehmen und Soloselbstständigen sind leider nicht die ganze Wahrheit. Im Gegenteil, sie erzeugen bei den Unternehmen, die nach wie vor auf die vollständige Auszahlung dieser Hilfen warten, nicht nur Frust, sie sehen sich mit jedem weiteren Tag, der ohne Geldeingang vergeht, einer akut näher rückenden Existenzgefährdung gegenüber.

Nach unseren Erkenntnissen gibt es sachsenweit mehrere hundert Betroffene, die trotz korrekter Antragstellung und vorliegenden Förderbescheids Opfer von Programmierarbeiten beim Bund geworden sind, und nicht wissen, wann ihre Fälle einmal zur Auszahlung gelangen.

Wir rufen hier den Freistaat und die Sächsische Aufbaubank (SAB) gezielt auf, bei diesen Fällen sofort in Vorleistung zu gehen, und sich die per Bescheid zugesicherten Beträge später vom Bund erstatten zu lassen." 

Kontakt

Geschäftsführer Standortpolitik und Kommunikation / Pressesprecher

Lars Fiehler

Telefon: 0351 2802-220
docID: D110451