Navigation

Pfad

Inhalt

Pressemitteilung

IHK Dresden gibt Startschuss für Sommer-Abschlussprüfungen in der Berufsausbildung

Nummer: 16 | 05.05.2020

In dieser Woche rollt das Prüfungsgeschäft bei der Industrie- und Handelskammern (IHK) Dresden wieder an. Die schriftlichen IHK-Prüfungen in der Berufsausbildung werden bundeseinheitlich Mitte Juni durchgeführt. Damit sollen alle Prüfungen bis zum Ende des Ausbildungsjahres am 31. August 2020 abgeschlossen sein.

Das war keine leichte Aufgabe, im Umfeld von Corona die Prüfungen so neu auszurichten, dass wir bundesweit allen Auszubildenden und ihren Betrieben die Chance geben, die Lehre fristgerecht mit den jeweiligen Prüfungen abschließen zu können." unterstreicht IHK-Präsident Dr. Andreas Sperl die Herausforderungen der letzten Wochen.

Die Gesundheit aller Beteiligten hat bei der Umsetzung der Prüfungen höchste Priorität. Die IHK hat alle Vorkehrungen getroffen, die Auflagen zu Hygiene- und Sicherheitsvorschriften an allen Prüfungsorten sicher zu stellen. Das gilt für die praktischen Prüfungen in Betrieben und Lehrwerkstätten genauso wie für die mündlichen und schriftlichen Prüfungen, bei denen vor allem die Abstandsregelungen eine wichtige Rolle spielen.

"Unser erklärtes Ziel ist es, dem Abgangsjahrgang des Sommers 2020 einen regulären Berufsabschluss zu ermöglichen" betont der IHK-Präsident. "Mit dem jetzigen Start vermeiden wir, dass die Abschlussprüfungen über das normale Ende des Ausbildungsjahres hinaus verschoben werden müssen. Schließlich haben sowohl die meisten Betriebe als auch ihre Auszubildenden konkrete Pläne für die Zeit nach der Ausbildung, die sie trotz der Corona-Pandemie umsetzen möchten." so Sperl.

Auch in der beruflichen Weiterbildung läuft der Prüfungsbetrieb wieder an: Im Mai beginnen die mündlichen Prüfungen. Die schriftlichen Weiterbildungsprüfungen starten im Juni.

Ansprechpartner

Lars Fiehler
Telefon: 0351 2802-220
docID: D105319