Navigation

Pfad

Inhalt

Pressemitteilung

Beratungstag Brexit bei der IHK Dresden

Nummer: 03 | 04.02.2019

Was wird für Unternehmen wichtig, wenn Großbritannien die Europäische Union auf die "harte" Weise verlassen sollte? Welche (negativen) Folgen wird es auf Ihre Geschäfte haben, wenn sie es plötzlich mit einem sogenannten Drittland zu tun haben? Eines ist sicher: um die (vertrags-)rechtliche Prüfung der bestehenden Geschäftsbeziehungen zu Geschäftspartnern auf der Insel kommen Unternehmen nicht herum. Auch Entsendungen bzw. kurzfristige Einsätze von Arbeitnehmern müssen vorbereitet werden. Darüber hinaus gilt es, Zollformalitäten und die dafür erforderlichen Dokumente auszufertigen.

Um sich in diesem Umfeld zurecht zu finden, lädt die IHK Dresden alle Unternehmen mit entsprechenden Fragen und Unterstützungsbedarf zu einem Beratungstag Brexit am 7. Februar 2019 in die Dresdner Kammer, Langer Weg 4 ein. Da die Herausforderungen meist sehr individuell ausfallen, beraten die Fachexpertinnen der IHK jeweils in Einzelgesprächen. Eine Anmeldung ist daher zwingend erforderlich. Kontakt: Carolin Seidel, Telefon: 0351 2802-188 bzw. seidel.carolin@dresden.ihk.de.

Ansprechpartner

Lars Fiehler
Telefon: 0351 2802-220
docID: D101031