Navigation

Pfad

Inhalt

Kultur- und Kreativwirtschaft

Zur Kultur- und Kreativwirtschaft gehören elf Teilmärkte: Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Markt für darstellende Künste, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt sowie Software/Games-Industrie, die sich durch ein enges Netzwerk aus Produzenten, Zulieferern, Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen auszeichnen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich seit Ende der 80er Jahre, bezogen auf Umsatz und Beschäftigung, zu einem der dynamischsten Wirtschafszweige entwickelt. Kultur und Kreativität sind aber nicht nur Wirtschaftsfaktoren, sondern ebenso Standort- und Innovationsfaktoren. Eine lebendige Kultur- und Kreativlandschaft trägt zur Attraktivität eines Ortes, einer Region und eines Landes bei. Sie fördert nicht zuletzt die Fachkräftegewinnung und den wirtschaftlichen Nachwuchs, inspiriert die Unternehmenskultur und das Innovationspotential der Wirtschaft.

Branchenbericht Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen

Die Sächsischen Industrie- und Handelskammern haben eine sachsenweite Befragung zur Lage der Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage sind in unserem Branchenbericht zu finden.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

Sächsischer Staatspreis für Design

Start der Bewerbungsphase

16.03.2020 | 
    Kultur- und Kreativwirtschaft

Bis zum 5. Juli können sich Unternehmen für den Sächsischen Staatspreis für Design 2020 bewerben. Den mit 50.000 Euro dotierten Preis verleiht das Wirtschaftsministerium bereits zum 17. Mal, mit ihm soll der Wirtschaftsfaktor Design im Freistaat Sachsen weiter gefördert werden. 

Kreativ-Transfer Games - Mobilität durch Reisekostenförderung

04.03.2020 | 
    Finanzierung / Förderung, Kultur- und Kreativwirtschaft

Das Programm Kreativ-Transfer (2019 - 2020) unterstützt die internationale Netzwerktätigkeit und Sichtbarkeit von Kulturschaffenden und Kreativen in den Bereichen Darstellende Künste, Bildende Künste und Games.

Stadt fördert wieder Kreativräume

17.02.2020 | 
    Kultur- und Kreativwirtschaft

Vom 21. Februar bis 30. April können Vertreter der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft bei der Stadt wieder Anträge zur Kreativraumförderung einreichen. 100.000 Euro sind insgesamt verfügbar. Unterstützt werden Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten, Investitionen in die Raumausstattung oder Energiesparvorhaben.

weitere Meldungen

Newsletter abonnieren
docID: D62895