Navigation

Pfad

Inhalt

Partnerschaften Schule - Unternehmen

Partnerschaft zum gegenseitigen Nutzen

Die Vernetzung von Schule und Unternehmen unterstützt die praxisnahe Berufsorientierung (BO) und zeigt Perspektiven für das Berufsleben auf. Den Schülern wird die Vorbereitung auf die Berufswahl erleichtert. Mit der Einbeziehung von konkreten Beispielen betrieblicher Abläufe in die Unterrichtsfächer werden die Schüler an Themen der Wirtschaft herangeführt. Die Unternehmen treten frühzeitig mit den Schülern in Kontakt und präsentieren sich als attraktiver Arbeitgeber.

Was leistet die IHK Dresden?

Die Industrie- und Handelskammer Dresden initiiert und unterstützt Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen im Kammerbezirk Dresden. Über die Kontaktanbahnung hinaus hilft die Kammer bei der Ausgestaltung konkreter Kooperationen und bietet die Einbindung eigener BO-Bausteine an.

Weiteres Infomaterial und Mustervordrucke

Bisher wurden folgende Partnerschaften geschlossen:

 

Partnerschaften mit Coswiger Schulen

In Coswig besiegelten drei Schulen,
  • die Evangelische Schule Coswig,
  • die Leonhard-Frank-Oberschule Coswig und
  • die Oberschule Kötitz,
mit den im Umkreis ansässigen Firmen
  • Auma Drives GmbH,
  • Ditter Plastic GmbH Meißen,
  • Herlac Coswig GmbH,
  • Industrie-Partner GmbH,
  • Kaufland Warenhandel Ost-Sachsen,
  • GmbH & Co. KG,
  • Sparkasse Meißen und
  • TMD Friction GmbH
ihre Schule-Wirtschaft-Partnerschaften. Ziel der Kooperationen ist es, die Jugendlichen besser auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten und für die Unternehmen den beruflichen Nachwuchs zu sichern.

 

Radebeuler Initiative

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Dresden und der Großen Kreisstadt Radebeul wurde am 1. Oktober 2015 eine gemeinsame Partnerschaftsvereinbarung zur berufsorientierenden Zusammenarbeit zwischen Radebeuler Schulen und Radebeuler Unternehmen abgeschlossen.

Die Vereinbarung wurde von folgenden Beteiligten unterzeichnet:
  • Berufliches Schulzentrum Meißen-Radebeul
  • Gymnasium Luisenstift Radebeul
  • Oberschule Kötzschenbroda
  • Oberschule Radebeul-Mitte
  • ELBLANDKLINIKUM Stiftung & Co. KG
  • KOENIG & BAUER AG
  • OBI GmbH & Co. Deutschland KG
  • Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre Dresden Radebeul
  • ThyssenKrupp Schulte GmbH
  • Unitedprint.com SE
  • Umformtechnik Radebeul GmbH
Ziele der "Radebeuler Initiative” sind, Jugendliche besser auf die Berufswahl und die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten und für die Unternehmen den beruflichen Nachwuchs zu sichern. Aktivitäten dabei sind Schülerpraktika und Unternehmensbesichtigungen, die Mitwirkung von Personalverantwortlichen und Auszubildenden an berufsorientierenden Elternabenden und die Mitgestaltung bestimmter Fachthemen im Unterricht.

 

Partnerschaften der Dr.-Eberle-Schule in Nossen

Die Schollglas Technik GmbH und die Dr.-Eberle-Schule Nossen unterzeichneten am 1. April 2015 eine Partnerschaftsvereinbarung. Das Schulkonzept der Dr.-Eberle-Schule Nossen: "Kein Abschluss ohne Anschluss" wird durch die Partnerschaft mit zusätzlichen Impulsen und Aktionen gefüllt.
Die Schollglas Technik GmbH möchte die Jugendlichen für die Berufe im gewerblich-technischen Bereich begeistern. Mit Betriebserkundungen und der Möglichkeit zur Durchführung von verschiedenen Praktika können die Schüler prüfen, ob die Aufgaben in dieser Branche für sie interessant sind. Sie setzen sich damit handlungsorientiert mit den verschiedenen Themen des Berufslebens auseinander. Das Unternehmen tritt frühzeitig mit den Schülern in Kontakt und präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber.

Im Rahmen einer Ausbildungsbörse im September 2016 unterzeichneten auch die Firmen
  • Gebrüder Jehmlich GmbH,
  • La Ola Zentralküche,
  • Inh. Jens Ulbricht e.K.,
  • REWE Markt GmbH/Zweigniederlassung Ost,
  • Schaumaplast Sachsen GmbH,
  • Sparkasse Meißen und
  • UKM Fahrzeugteile GmbH
eine Vereinbarung zur gemeinsamen Zusammenarbeit mit der Dr.-Eberle-Oberschule.
Die Partnerschaften runden das Berufsorientierungskonzept der Schule aus Sicht des Schulleiters Michael Janik sinnvoll ab. Neben Praxistagen, Praktika und Betriebserkundungen werden die Firmen auch bei der Berufsorientierungswoche und bei Elternabenden mitwirken.

 

Lakowa GmbH und Landidyllhotel Erbgericht Tautewalde mit Goethe Oberschulen in Wilthen

In Wilthen schlossen am 2. Mai 2016 die Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH aus Wilthen sowie das Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde eine Partnerschaft mit der Goethe-Oberschule. Ziel der Kooperation ist es, die Jugendlichen besser auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten und für die Unternehmen den beruflichen Nachwuchs zu sichern. Die Partnerschaft vertieft nun schon durchgeführte Projekte. Die Schüler der 8. Klassen hatten bereits im WTH-Unterricht gemeinsam mit dem Gastronomiebetrieb gekocht.

Die Partnerschaften konnte mit Unterstützung der IHK Dresden geschlossen werden. Die Kammer moderiert dabei die Abstimmungsgespräche und bietet nach Vertragsabschluss auch eine Evaluation an.

 

Andert-Oberschule in Ebersbach-Neugersdorf und beteiligte Unternehmen

Die Andert-Oberschule in Ebersbach-Neugersdorf vereinbarte mit regionalen Unternehmen eine Partnerschaft, die in Zukunft das Berufsorientierungskonzept der Schule ergänzen und den Jugendlichen noch mehr Praxiskontakt und -erfahrung bringen soll.

Ansässigen Unternehmen:
  • Stahlbau Oberlausitz GmbH
  • MBN Maschinenbaubetriebe Neugersdorf GmbH
  • Berggasthof Beckenbergbaude Eibau
  • OKA Büromöbel GmbH & Co. KG und
  • Heytex Neugersdorf GmbH
  • OSTEG mbH
  • Olutex Oberlausitzer Luftfahrttextilien GmbH

 

Partnerschaft mit dem Förderschulzentrum Oberland "Albert Schweitzer"

Die zwei Seifhennersdorfer Unternehmen
  • Olutex GmbH (Hutchinson Aerospace) und
  • KiEZ Querxenland Seifhennersdorf GmbH
schlossen mit dem Förderschulzentrum am 2. November 2016 eine Partnerschaftsvereinbarung ab. Die Schüler sollen damit vor allem einen besseren Einblick in die Berufswelt bekommen und noch mehr Praxiskontakt und -erfahrung gewinnen. Am 7.2.18 wurde diese erfolgreiche Zusammenarbeit durch das Unternehmen Spreetextil GmbH aus Neusalza-Spremberg ergänzt.

Torsten Köhler, Geschäftsführer Geschäftsbereich Bildung in der IHK Dresden, freute sich, dass unter der Federführung der IHK erstmals auch eine Förderschule Vereinbarungen mit Unternehmen geschlossen hat.

 

Partnerschaft mit der Oberschule "Am Valtenberg" in Neukirch

Am 25. November 2016 fand im Rahmen des Tages der offenen Tür an der Oberschule "Am Valtenberg" in Neukirch die Unterzeichnung der mittlerweile 4. Partnerschaft Schule-Unternehmen im Ostsächsischen Raum statt. Vertreter der Unternehmen
  • Hensel Holz GmbH,
  • Hotel bei Schumann, Restaurant & Spa-Tempel GmbH,
  • Käppler & Pausch GmbH und
  • Lidl GmbH & Co. KG
waren gekommen, um die Partnerschaft mit der Oberschule in Neukirch zu besiegeln. Schulleiter Michael Hubrich freute sich über die Bereitschaft der Unternehmen, den Jugendlichen der Oberschule verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten in der Region näherzubringen, sie besser auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten und sich damit auch den beruflichen Nachwuchs zu sichern.

Aufgrund der guten Erfahrungen mit den bisherigen Partnerunternehmen erweiterte die Oberschule am 21. August 2019 den Kreis Ihrer Partnerunternehmen und schloss Vereinbarungen mit
  • Lehmann GmbH Präzisionswerkzeuge, Göda
  • Jokey Plastik Sohland GmbH, Sohland an der Spree
  • Ontex Hygieneartikel Deutschland GmbH, Großpostwitz.

 

Partnerschaft mit der Oberschule "Heinrich Zille" in Radeburg

Sieben Unternehmen aus der Region Radeburg schlossen am 19.12.2016 mit der Oberschule "Heinrich Zille" eine Partnerschaftsvereinbarung. In Form von Praktikums- und Ferienarbeitsangeboten, Betriebserkundungen, Mitwirkung bei berufsorientierenden Elternabenden und Bewerbertrainings wollen die Firmen
  • DACHSER SE
  • KVR Kunststoff- und Verfahrenstechnik Radeburg GmbH
  • Megger Hagenug KMT, Kabelmesstechnik GmbH
  • MITRAS Composites Systems GmbH
  • Schenker Deutschland AG
  • SCHNEIDER SYSTEMBAU GmbH Radeburg
  • Sparkasse Meißen
aktiver in der Region Radeburg agieren und Schülern nach ihrem Schulabschluss in Radeburg eine Perspektive geben.

 

Wirtschaftsunternehmen und das Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden

3 Wirtschaftsunternehmen und das Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden haben am 07.02.2017 eine Vereinbarung zur Berufs- und Studienorientierung geschlossen. Die Vereinbarung wurde von folgenden Unternehmen unterzeichnet
  • DB Bahnbau Gruppe GmbH,
  • MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden,
  • Ostsächsische Sparkasse Dresden.
Die Partnerschaft ist für die Schüler eine große Chance und eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Berufswahl. Für die Unternehmen trägt sie zur Sicherung der Fachkräfte für die Zukunft bei.

Bausteine dabei sind u. a. Schülerpraktika und Unternehmenserkundungen, die Mitwirkung von Personalverantwortlichen und Auszubildenden bei der wirtschaftsnahen Ausgestaltung von Unterrichtseinheiten und Bewerbertraining.

 

Gymnasium Bürgerwiese Dresden kooperiert mit Unternehmen der Stadt

Das Gymnasium Bürgerwiese Dresden und vier Unternehmen unterzeichneten am 28. März 2017 eine Partnerschaftsvereinbarung zur Berufs- und Studienorientierung. An der Partnerschaft sind beteiligt:
  • DRESCHER Incoming & Tourismus GmbH, Hotel Suitess
  • DREWAG-Stadtwerke Dresden GmbH
  • THEEGARTEN-PACTEC GmbH & Co. KG
  • Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.
Erklärtes Ziel der Partner ist es, die Schüler besser auf die künftigen Anforderungen in der Arbeitswelt vorzubereiten und es den Unternehmen zu ermöglichen, sich mit ihren Berufen als attraktive Ausbildungsbetriebe und spätere Arbeitgeber zu präsentieren. Geplant sind die Vorstellung von Ausbildungsberufen in der betrieblichen Praxis, Betriebserkundungen, Praktika, das Einbinden praxisnaher Beispiele in den Fachunterricht, Bewerbertraining, die Unterstützung der Arbeit von schulischen Arbeitsgemeinschaften und Gespräche mit den Eltern bei berufsorientierenden Elternabenden.

 

Partnerschaft der 9. Oberschule Dresden "Am Elbe Park"

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Dresden wurde eine Partnerschaftsvereinbarung zur Berufsorientierung und zur beruflichen Ausbildung zwischen der 9. Oberschule Dresden "Am Elbe Park" und den Unternehmen
  • NH Hotel Dresden Neustadt
  • Stadtentwässerung Dresden GmbH
geschlossen.

Die Schüler bei der Berufswahl unterstützen und sich damit die Fachkräfte für morgen sichern, ist das Ziel der Unternehmen. So gestaltet die Stadtentwässerung zum Beispiel bestimmte Themen im Chemieunterricht und stellt das Schülerlabor in der Kläranlage Dresden-Kaditz zur Verfügung.

Das NH Hotel bietet u. a. Plätze für ein Schülerpraktikum und gestaltet einen "Kniggetag", bei dem gutes Benehmen in verschiedenen Lebenssituationen im Mittelpunkt steht, zum Beispiel in der Tanzstunde, beim Bewerbungsgespräch, im Schulalltag. Darüber hinaus gibt es noch ein Projekt: "Mathematik für Köche".

 

Pestalozzi-Oberschule Meißen mit acht regionalen Firmen

Am 20. November 2017 wurde eine Partnerschaft zur Berufsorientierung zwischen der Pestalozzi-Oberschule in Meißen und acht regionalen Unternehmen besiegelt. Der Geschäftsführer Bildung der IHK Dresden, Torsten Köhler, übergab dem Schulleiter Lutz Jacob sowie den Vertretern der Unternehmen
  • Duravit Sanitärporzellan Meißen GmbH
  • Kabelwerk Meißen Wilhelm Balzer GmbH
  • Kaufland Warenhandel Südwest-Sachsen GmbH & Co. KG
  • Parkhotel Meißen
  • Schollglas Technik GmbH Nossen und Lommatzsch
  • Sparkasse Meißen
  • unitrans Hauptvogel GmbH
  • UKM Fahrzeugteile GmbH
die Urkunden für die Schulpartnerschaft.
Die Unternehmen verfolgen mit der Partnerschaft das Ziel, Jugendliche bei ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen, die Bindung zur Schule zu intensivieren und den Zugang zu Schülern und Eltern zu finden.

 

Förderzentrum "Oberes Osterzgebirge" und vier regionale Wirtschaftsunternehmen

Gemeinsam unterzeichneten das Förderzentrum "Oberes Osterzgebirge",
  • die Schmiedeberger Gießerei GmbH,
  • das BFW Bau Sachsen e. V.,
  • die Polstermöbel Oelsa GmbH und
  • die Willy Dany Restaurantbetriebsgesellschaft mbH & Co. Service KG
  • NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
am 14. September 2017 eine Vereinbarung zur Berufsorientierung. Schüler, Eltern, Lehrer, Berufseinstiegsbegleiter und die Vertreter der regionalen Unternehmen wollen künftig beim Thema Berufsorientierung enger zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Schüler, die den Hauptschulabschluss anstreben, in eine duale Ausbildung zu führen.

 

Oberschule in Wittichenau schließt Partnerschaft mit vier Unternehmen

Im Rahmen des alljährlichen Weihnachtssingens bezeugten am 22. Dezember 2017 rund 300 Schüler, Lehrer und Eltern die Unterzeichnung der Partnerschaft zwischen der Oberschule Korla Awgust Kocor in Wittichenau und den regionalen Unternehmen
  • Energieversorgung Schwarze Elster GmbH
  • MAJA-MÖBELWERKE GmbH
  • TD Deutsche Klimakompressor GmbH
  • Netto Marken-Discount AG und Co. KG.
Die Unternehmen laden zu Betriebsbesichtigungen, Praktika sowie Ferienarbeit ein. Des Weiteren besteht das Angebot der Firmen, bestimmte Themen im Unterricht mitzugestalten. Mit Hilfe der Partnerschaft bekommen Jugendliche die Chance, ihre Talente zu entdecken, lernen regionale Unternehmen und mögliche berufliche Perspektiven frühzeitig kennen.

 

107. Oberschule Dresden und vier Unternehmen unterzeichnen Vereinbarung

Am 19. Juni 2018 unterzeichneten die 107. Oberschule Dresden,
  • die AOK PLUS,
  • die Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden,
  • die Hornbach Baumarkt AG und
  • die SAXOPRINT GmbH
eine Partnerschaftsvereinbarung zur beruflichen Orientierung der Schüler.
Ziel der Vereinbarung ist es, den Schülern ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Erfahrungen für die berufliche Ausbildung zu vermitteln. Einblicke in betriebliche Abläufe und in die Unternehmenskultur erhalten die Schüler durch Betriebserkundungen, Praktika und Bewerbertrainings.

Die 107. Oberschule Dresden leistet durch die Zusammenarbeit mit den Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag, um ihre Schüler für die Ausbildung und das Berufsleben fit zu machen.
Die Unternehmen können im Rahmen der Partnerschaft ihren Fachkräftenachwuchs für die Zukunft generieren.

 

Zusammenarbeit von Wirtschaftsunternehmen und der 25. Oberschule

  • Die A.S.T.-Angewandte System Technik GmbH,
  • die Peek&Cloppenburg KG und
  • die SAXOPRINT GmbH
schlossen mit der 25. Oberschule Dresden "Am Pohlandplatz" am 26. Juni 2018 mit Unterstützung der IHK Dresden eine Partnerschaftsvereinbarung zur berufsorientierenden Zusammenarbeit. Im Rahmen der Partnerschaft werden Praktika, Betriebserkundungen und die Ausgestaltung von Fachunterrichten durch Unternehmensmitarbeiter vereinbart.

 

Partnerschaft mit der 2. Oberschule in Kamenz

Die 2. Oberschule in Kamenz sowie die regional ansässigen Unternehmen
  • Dresdner Industrie- und Wohnungsbaugesellschaft mbH
  • MAJA - MÖBELWERK GmbH
  • OPTIMA Maschinenteile - Fertigungstechnik GmbH
  • VELOMAT Messelektronik GmbH
besiegelten am 21. März 2018 die zukünftige Zusammenarbeit im Berufsorientierungsprozess. Die durch die IHK Dresden initiierten Vereinbarungen bilden die Grundlage für eine praxisorientierte Gestaltung bzw. Ergänzung des Unterrichts.

 

Partnerschaft mit Oberschule Innenstadt Görlitz

Am 02.07.2019 hat die Oberschule Innenstadt Görlitz mit den folgenden Unternehmen eine Partnerschaft unterschrieben:
  • Klinikum Görlitz GmbH, Görlitz
  • Görlitzer Gleis- und Tiefbau GmbH, Görlitz
  • Stadtwerke Görlitz AG, Görlitz
  • AWO Kreisverband Oberlausitz e. V., Zentralhospital, Görlitz
  • Lehrstellen-Kontakt-Punkt, Löbau
  • Romantik Hotel Tuchmacher, Görlitz
  • SKAN Deutschland GmbH, Görlitz
  • Porta Möbel Handels GmbH & Co. KG Görlitz
  • Landratsamt Görlitz
  • Holzindustrie Schweighofer GmbH, Kodersdorf
Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind Betriebserkundungen, Praktika, Bewerbertraining und das Mitwirken der Unternehmen im Unterricht. Ein Unternehmen gestaltet ein Angebot für den Ganztagesunterricht.

 

Oberschule Gesundbrunnen und Bombardier Transportation GmbH

Am 25.06.2019 schloss die Oberschule Gesundbrunnen Bautzen mit der Bombardier Transportation GmbH Bautzen eine Partnerschaft.

 

Oberschule Bischofswerda schließt Partnerschaften mit fünf regional ansässigen Unternehmen

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres schloss die Oberschule Bischofswerda am 29.08.2019 Partnerschaften mit den folgenden fünf regional ansässigen Unternehmen:
  • Temedia GmbH, Bischofswerda
  • Schoplast Plastic GmbH, Bischofswerda
  • Lehmann GmbH Präzisionswerkzeuge, Göda
  • Mainmetall Großhandelsgesellschaft m. b. H. Bretnig, Großröhrsdorf
  • Butterberg GmbH Berg-Gasthof, Bischofswerda
Gemeinsam mit den Unternehmen möchte die Schule mehr praxisnahe Angebote in der Berufsorientierung schaffen.

Ansprechpartner

docID: D67145