Navigation

Pfad

Inhalt

Bescheinigungen von Außenwirtschaftsdokumenten

Bescheinigungen und Beglaubigungen auf Handelspapieren sind im internationalen Warenverkehr in einigen Ländern im Zusammenhang mit der Einfuhrabfertigung vorgeschrieben. Zum Teil sind länderspezifische Besonderheiten, EU-Vorschriften und die nationalen deutschen Bestimmungen zu beachten.

Wann wird eine Bescheinigung benötigt?

  • Wenn es die Einfuhrbestimmungen des Importlandes generell vorschreiben. Die aktuellen Vorschriften können u.a. dem Export-Nachschlagewerk "K und M Konsulats- und Mustervorschriften" entnommen werden.
  • Wenn dies der Auslandskunde für das konkrete Geschäft ausdrücklich fordert. Diese Information ist dem Akkreditiv oder Vertrag zu entnehmen.

Wer kann eine Bescheinigung beantragen?

  • Der Antragsteller muss im IHK-Bezirk ansässig sein.
    • Juristische Personen müssen dazu entweder im Handelsregister beim Amtsgericht Dresden eingetragen sein und/oder ihr Gewerbe beim zuständigen Gewerbeamt angemeldet haben.
    • Natürliche Personen müssen dazu ihren dauerhaften Wohnsitz mit Personalausweis nachweisen.
  • Die entsprechende Legitimation ist der IHK vorzulegen.

Welche Arten von Dokumenten unterliegen der Bescheinigung durch die IHK?

  • In erster Linie Warenbegleitpapiere wie Exportrechnungen, Proformarechnungen, betriebliche Qualitäts- und Analysenzertifikate, Preislisten, Hersteller-/ Ursprungserklärungen u.s.w.
  • Für internationale Aktivitäten der Firma wie Ausschreibungen, Registrierungen, Vertriebsmaßnahmen kann eine sog. IHK-Bescheinigung ausgestellt werden, welche die IHK-Zugehörigkeit bestätigt.

Wie ist der Bearbeitungsweg?

  • auf Wunsch Beratung (i.d.R. nach Terminvereinbarung) in der IHK oder Abfordern des Merkblattes
  • Einreichung des im Original unterschriebenen Firmendokumentes in mindestens 2-facher Ausfertigung (1 Exemplar muss die IHK einbehalten) bei der IHK
    (In bestimmten Fällen ist auch eine Beantragung auf elektronischem Wege nach vorheriger Absprache mit der IHK möglich.)
  • Bescheinigung des Dokumentes durch die IHK

Bearbeitungszeit

  • im Standardfall: tagesaktuell
  • im Sonderfall: 1-2 Tage

Ansprechpartner

docID: D38911