Navigation

Pfad

Inhalt

Internationales Geschäft

Ein Engagement auf internationalen Märkten bietet den Unternehmen neue Chancen, konfrontiert sie jedoch auch mit höheren Herausforderungen und Risiken. Die IHK Dresden bietet Unterstützung bei der Geschäftsanbahnung und beim Eintritt in Auslandsmärkte. Sie berät zu Regeln und Anforderungen des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs. Dabei steht das weltweite Netz der deutschen Auslandshandelskammern zur Verfügung.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

EG-Dual-Use-Verordnung: Aktualisierung der Anhänge

26.10.2020 | 
    Internationales Geschäft

Die Aktualisierung der Anhänge der EG-Dual-Use-Verordnung tritt voraussichtlich Mitte Dezember 2020 in Kraft. 

EU-Vietnam: Automatisierter Abgleich von Präferenznachweisen und Zollsätzen

26.10.2020 | 
    Internationales Geschäft

Ein automatisierter Abgleich und eine Reduzierung der Zollsätze erfolgt nur beim bilateralen Freihandelsabkommen (FHA) zwischen der EU und Vietnam. ‎‎

Großbritannien und Japan unterzeichnen Abkommen

26.10.2020 | 
    Internationales Geschäft

Großbritannien und Japan haben am 23. Oktober ein umfassendes wirtschaftliches Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Es wird damit zum 1. Januar 2021 in Kraft treten.

USA: Neue Aluminium-Antidumping-Maßnahmen gegen Deutschland

21.10.2020 | 
    Internationales Geschäft

Das US-Handelsministerium hat vorläufige Antidumpingzölle gegen Bleche aus legiertem Aluminium aus 18 Ländern, darunter Deutschland, festgelegt.

EU-Kommission schaltet Ursprungstool für Exporteure frei

15.10.2020 | 
    Internationales Geschäft

Die EU-Kommission hat am 13. Oktober den Startschuss für eine erste Variante ihres neuen Online-Ursprungstools "ROSA" freigeschaltet. Dort können Unternehmen einfacher prüfen, ob sie Freihandelsabkommen nutzen können.

weitere Meldungen

Newsletter abonnieren

Veranstaltungstipps

Ansprechpartner

docID: D4364