Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Global Sourcing / Lieferantensuche

Eine wettbewerbsfähige Lieferantenstruktur trägt unmittelbar zum Unternehmenserfolg bei. Es gilt das eigene Einkaufsnetzwerk für die eigenen Anforderungen optimal zu gestalten. Hierbei den Zielkonflikt zwischen z. B. Einkaufspreisen, Flexibilität und Lieferzeit auszugleichen, stellt eine besondere Herausforderung dar. Die IHK Dresden unterstützt Sie dabei, Ihr Lieferantennetzwerk und Ihre Einkaufsoptionen kontinuierlich weiter zu entwickeln und zu diversifizieren.
Neue Bedingungen auf den Weltmärkten erfordern eine neue Ausrichtung der Geschäfts- und Lieferstrukturen. Dies gilt für viele deutsche Industrieunternehmen, die auf Produkte und Dienstleistungen aus anderen Ländern angewiesen sind. Beim Global Sourcing stellt sich die Frage, wie und wo Sie ‎den richtigen Partner ‎finden.‎ Es kann jedoch sinnvoll sein, bestimmte Komponenten lokal zu beschaffen.

 

Local Sourcing

Waren aus der Region punkten unter anderem mit kurzen Transportwegen und geringeren Transportkosten. Regionale Lieferanten finden Sie in der Firmendatenbank der Sächsischen Industrie- und Handelskammern. Sie können hier auch Ihr eigenes Unternehmen kostenfrei platzieren. Falls in Sachsen kein geeigneter Partner zu finden ist, helfen gleichartige Datenbanken anderer IHKs im angrenzenden Bundesgebiet.

Besonders im europäischen Binnenmarkt endet Regionalität selbstverständlich nicht an einer Landesgrenze. Sachsens lange Grenze zu den Nachbarrepubliken Polen und Tschechien verdeutlicht dies in besonderem Maße. Bei der IHK Dresden stehen Ihnen Muttersprachler zur Verfügung, um Sie bei der Suche nach grenznahen, aber internationalen Lieferanten zu unterstützen.
Ansprechpartner für Polen: Ansprechpartner für Tschechien:

 

Informations- und Unterstützungsangebote zur Lieferantensuche

Waren und Leistungen in anderen Ländern einzukaufen, ist nicht nur durch eine komplexere Lieferantensuche herausfordernder als eine ausschließlich regionale Beschaffung. Auch Fragestellungen zu Importverzollungen, Lieferwegen und die Auseinandersetzung mit einer Vielzahl an Risikovariablen sind nicht zu vernachlässigen.

Beim Aufbau stabiler Liefernetzwerke und der Suche nach Lieferanten unterstützt Sie die IHK Dresden mit den Möglichkeiten der internationalen Geschäftspartnersuche.

Zur Lieferantensuche im vornehmlich europäischen Binnenmarkt stellt das AHK Industrial Suppliers Forum eine wichtige Plattform dar. Die Registrierung und Nutzung des Portals ist für deutsche Einkäufer kostenfrei. Diese finden hier Lieferanten hauptsächlich in den Themenclustern:
  • Maschinenbau, Metallverarbeitung, Kunststoffverarbeitung, unternehmerische Lösungen im Bereich IKT, Automatisierung und Elektronik Bauteilen
Auch über das weltweite Netzwerk der Auslandshandelskammern lässt sich zügig Kontakt zu potenziellen Lieferanten herstellen: Die Supply Chain Resilience Platform des Enterprise Europe Network bietet sich als agiles Instrument an, um sich schnell mit Lieferanten zu vernetzen oder den eigenen Bedarf an Zulieferungen am Markt zu platzieren. Geografisches Kerngebiet der Plattform ist der europäische Binnenmarkt, es finden sich aber auch Unternehmen aus Drittstaaten auf der Plattform. Im Fokus der Plattform liegen die Wirtschaftssektoren:
  • Agrar- und Ernährungswirtschaft, Bauwesen, Elektronik, energieintensive Industrien, Gesundheit, Mobilität, Transport, Automotive, Grundstoffe, Erneuerbare Energie und Textilien

Kontakt

Mitarbeiter Außenwirtschaft

Tobias Runte

Telefon:  0351 2802-184

Projektleiterin EEN enterprise europe network

Katja Hönig

Telefon:  0351 2802-186
docID: D115352