Navigation

Pfad

Inhalt

Deutsche Wirtschaft profitiert von wachsenden Märkten für Umwelttechnologien

GreenTech-Atlas vorgestellt - Kooperation BMU mit IHK-Organisation beschlossen!

11.05.2021 | Energie, Internationales Geschäft, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Die ökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft ist im vollen Gange und führt zu teils radikal veränderten Geschäftsmodellen. Experten rechnen für die nächsten zehn Jahre mit einem jährlichen Wachstum des globalen Marktes für Umwelttechnologien von mehr als sieben Prozent. 

Russland: Dollar-Anteil an Exporteinnahmen unter 50 Prozent

10.05.2021 | Internationales Geschäft

Der Anteil des Dollars an den russischen Exporterlösen ist erstmals in der neueren Geschichte unter 50 Prozent gefallen, wie die internationalen Wirtschaftsagenturen unter Berufung auf Daten der russischen Notenbank CBR melden.

Exportkreditgarantien: bis 50 Prozent örtlicher Kosten deckungsfähig

06.05.2021 | Internationales Geschäft

Die Teilnehmer des OECD-Konsensus haben sich am 20. April 2021 darauf verständigt, dass künftig ein wesentlich höherer Anteil örtlicher Kosten (auch: lokale Kosten) mit staatlichen Exportkreditgarantien abgesichert werden kann.

Grünes Branchenbuch für Wasserstoffwirtschaft und -technologie

IHK ecoFinder wurde erweitert!

06.05.2021 | Internationales Geschäft, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Wasserstoff gilt als universaler Energieträger der Zukunft. Für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene ist u. a. der Einsatz von innovativen Technologien wie Elektrolyseuren, Wasserstoffspeichern und Brennstoffzellen erforderlich. Der IHK ecoFinder bietet Akteuren dafür eine Plattform.

AHK World Business Outlook Frühjahr 2021: Aufholprozess in Gang

Deutsche Unternehmen im Ausland überwiegend optimistisch

05.05.2021 | Internationales Geschäft

Der AHK-World Business Outlook Frühjahr 2021 zeigt, dass deutsche Unternehmen überwiegend optimistisch auf ihre Geschäfte im Ausland blicken. 52 Prozent der Unternehmen rechnen zukünftig mit besseren Geschäften. Doch die Pandemie und Lieferketten bleiben ein kritisches Thema.

Corona: Zoll- und EUSt-Befreiung für die Einfuhr von medizinischen Hilfsgütern verlängert

05.05.2021 | Internationales Geschäft, Corona

Die EU-Kommission DG Taxud hat die Möglichkeit, bestimmte medizinische Geräte und Materialien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zollfrei und einfuhrumsatzsteuerfrei in die EU einzuführen, bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. 

Einreise nach Russland erleichtert

05.05.2021 | Internationales Geschäft

Deutsche Staatsbürger mit gültigem Russlandvisum sowie Personen, die über einen Aufenthaltstitel in Deutschland und ein gültiges Russlandvisum verfügen, dürfen ab sofort auf dem Luftweg nach Russland einreisen - neuerdings laut einer Regierungsverordnung (RU) auch über Drittländer.

Außenwirtschaftsnachrichten im Mai

04.05.2021 | Internationales Geschäft

Den Zusammenhang zwischen Krisen und deren Auswirkungen auf die globalen Lieferketten erforschte kürzlich die TU München in einer interessanten Studie. Außerdem: smarte Lösungen aus Sachsen für die globale Zukunft, ein Blick nach Lateinamerika und Neues zu den E-Commerce-Änderungen für importierte Kleinsendungen ab 1. Juli. 
 

Hotels in Polen ab 8. Mai 2021 wieder geöffnet

29.04.2021 | Internationales Geschäft, Corona

In einer Pressekonferenz mit dem polnischen Premier Morawiecki wurde ein Zeitplan für die künftigen Lockerungen vorgestellt. Der Plan sieht neben der Öffnung von Einkaufszentren und Schulen auch die Wiedereröffnung von Hotels ab dem 8. Mai 2021 vor.

Ägypten: Neues Importsystem CargoX und ACI

22.04.2021 | Internationales Geschäft

Das neue Importsystem "Advanced Cargo Information (ACI) ist bereits seit 1. April 2021 im Probebetrieb. Eine verbindliche Nutzung ist für den 1. Juli 2021 vorgesehen.

Dänemark lockert Reisebeschränkungen

22.04.2021 | Internationales Geschäft, Corona

In Dänemark ist die Infektionslage weiterhin stabil bei einer 7-Tages-Inzidenz von etwa 80. Die Impfkampagne ist weiterhin schneller als in Deutschland. Deshalb wurden die Reisebeschränkungen ab dem 21. April in vier Phasen gelockert. 

GTAI: interaktive Karte zeigt aktuelle Lage in 100 Ländern

22.04.2021 | Internationales Geschäft, Corona

Mit der interaktiven Karte "Wege aus der Coronakrise" zeigt die GTAI auf ihrer Website die aktuellen Lageeinschätzungen der Auslandsexpertinnen und -experten zu rund 100 Ländern auf.

Umfrageergebnisse zur Stimmung in der deutsch-britischen Wirtschaft liegen vor

22.04.2021 | Internationales Geschäft, Brexit

Licht am Ende des Tunnels - die Frühjahrsumfrage der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer zeigt, dass die deutsch-britische Wirtschaft die Zukunft viel optimistischer sieht als vor sechs Monaten. 

Zoll: Handbuch für Ausfuhrgenehmigungen, Genehmigungscodierungen und Abschreibung aktualisiert

22.04.2021 | Internationales Geschäft

Der deutsche Zoll hat das Handbuch zum Thema Ausfuhrgenehmigungen, Genehmigungscodierungen und elektronische Abschreibung im März 2021 aktualisiert. 

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage der EU-Kommission zum Handelsabkommen mit Japan

01.04.2021 | Internationales Geschäft

Die Europäische Kommission hat am 3. März 2021, anlässlich des zweijährigen Bestehens des EU-Handelsabkommens mit Japan, eine Konsultation zu dessen Umsetzung gestartet.

Umfrage zu 100 Tagen Brexit - Ihre Meinung ist gefragt!

31.03.2021 | Internationales Geschäft, Brexit

Unser Partner, die British Chamber of Commerce in Germany (BCCG), hat eine Online-Umfrage unter betroffenen Unternehmen gestartet. Wir bitten um Ihre Meinung!

Exportkontrolle China: Warenliste für besondere Lizenzen für Dual-Use-Güter veröffentlicht

26.03.2021 | Internationales Geschäft

Das chinesische Wirtschaftsministerium MOFCOM hat eine Liste der Waren veröffentlicht, die als Dual-Use Güter bei der Ein- und Ausfuhr eine besondere Lizenz benötigen. Eine englischsprachige Übersetzung liegt bisher nicht vor.

Saudi-Arabien: Einfuhrbestimmungen für Nahrungsmittel

26.03.2021 | Internationales Geschäft

Am 1. Juli 2021 treten neue Anforderungen für die Lebensmittelhygiene in Kraft. Welche Einfuhrbestimmungen für Nahrungsmittel sind außerdem zu beachten?

IHK ecoFinder International

Mehrwert für deutsche Unternehmen der Umwelt- und Energiebranche

22.03.2021 | Energie, Internationales Geschäft, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Der IHK ecoFinder - das bundesweite IHK-Portal für Unternehmen der Umwelt- und Energiebranche ist ab sofort auch in englischer Sprache verfügbar. Neu ist außerdem, dass Unternehmen ihre Leistungen auf Auslandsmärkten präsentieren und so potenzielle Partner und Kunden im In- und Ausland finden können.

Polen als Hochinzidenzgebiet eingestuft – es gelten verschärfte Einreisebedingungen für Grenzpendler

22.03.2021 | Internationales Geschäft, Corona

Polen wurde von der Bundesregierung aufgrund der hohen Infektionszahlen im Lande als sog. "Hochinzidenzgebiet" eingestuft. Seit Sonntag, den 21. März 2021, gelten daher für Grenzpendler verschärfte Einreisebestimmungen.

Brexit: Start von Zollkontrollen bei der Einfuhr ins Vereinigte Königreich verschoben

19.03.2021 | Internationales Geschäft, Brexit

Der Start von Zollkontrollen bei der Einfuhr ins Vereinigte Königreich wurde von der britischen Regierung um sechs bis acht Monate nach hinten verschoben.

Brexit: Bei der Einfuhr aus dem Vereinigten Königreich auf die richtige Codierung achten!

11.03.2021 | Internationales Geschäft, Brexit

Der Zoll weist erneut auf die richtige Verwendung von Präferenznachweisen im Rahmen des EU-UK-Handels- und Kooperationsabkommens (TCA) sowie die diesbezüglichen Codierungen in Zollanmeldungen hin. Bei Falschcodierungen drohen erhebliche Nacherhebungen von Zöllen.

Globale Geschäftsperspektiven erreichen Tiefpunkt

DIHK-Umfrage "Going International" beleuchtet die Lage deutscher Auslandsbetriebe

11.03.2021 | Internationales Geschäft

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten weiterhin das Auslandsgeschäft deutscher Unternehmen. Das geht aus der aktuellen DIHK-Umfrage "Going International 2021" unter rund 2.400 international aktiven deutschen Betrieben hervor.

Ägypten: Neues System des Zolls beim Import

03.03.2021 | Internationales Geschäft

Der ägyptische Zoll führt ein neues System zur Vorabregistrierung von Frachtinformationen namens "Advanced Cargo Information (ACI)" ein. ACI zielt darauf ab, die Verfahren zur zolltechnischen Risikoüberprüfung und Freigabe von Waren bei der Einfuhr zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Türkei: Sonderzölle 2021

03.03.2021 | Internationales Geschäft

Die Türkei hat ihre Sonderzölle auf zahlreiche Waren zum 1. Januar 2021 angepasst. Waren mit Ursprung in der EU unterliegen keinen Sonderzöllen.

Änderung des Grenzregimes an den Ländergrenzen Polen/Slowakei und Polen/Tschechien

26.02.2021 | Internationales Geschäft, Verkehr, Corona

Wegen der aktuellen Corona-Lage in Tschechien und der Slowakei verschärft Polen die Einreisebestimmungen ab 27. Februar 2021.

BAFA: Einführung der elektronischen Genehmigungserteilung zum 1. März 2021

25.02.2021 | Internationales Geschäft

Ab 1. März 2021 erteilt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bescheide im Bereich des Außenwirtschaftsrechts grundsätzlich elektronisch.

Frankreich - Einführung eines Reparaturfähigkeitsindex seit Januar 2021

Ausgewählte Elektrogeräte betroffen

25.02.2021 | Handel, Internationales Geschäft, Umwelt

Das Jahr 2021 bringt auch in Frankreich zahlreiche gesetzliche Änderungen mit sich. In diesem Jahr sind einige neue Bestimmungen in Kraft getreten, die im Rahmen des neuen französischen Kreislaufwirtschaftsgesetzes am 10. Februar 2020 verabschiedet wurden. Wichtige Änderung betreffen den Verkauf von Elektro- und Elektronikgeräten nach Frankreich.

„K und M“ – Vorbestellung der 44. Auflage ab sofort möglich

23.02.2021 | Internationales Geschäft

Im 2. Quartal 2021 erscheinen die Konsulats- und Mustervorschriften, kurz: "K und M", in ihrer 44. Auflage. Bis zum 31. März können diese zum vergünstigten Subskriptionspreis vorbestellt werden.

Auswirkungen des Brexit auf die deutsche Wirtschaft

Sonderauswertung der IHK-Umfrage "Going International 2021"

19.02.2021 | Internationales Geschäft, Brexit

Bereits nach dem Brexit-Referendum haben sich die deutsch-britischen Wirtschaftsbeziehungen abgekühlt; seit Jahresbeginn ist das Vereinigte Königreich nun auch nicht mehr Mitglied im Binnenmarkt der EU. Was die Unternehmen hierzulande vom UK-Geschäft erwarten, hat der DIHK in einer Sonderauswertung seiner bundesweiten Umfrage "Going International 2021" ermittelt.