Navigation

Pfad

Inhalt

Neuer Cluster-Service für Industriebetriebe gestartet

ENERGY SAXONY Denkfabrik nimmt die Arbeit auf

12.04.2021 | Energie, Industrie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Der erste Call for Challenges läuft bis zum 30. Juni 2021. Industrieunternehmen können eine aussagefähige Kurzpräsentation zu ihrem Unternehmen und ihren Anforderungen an die gewünschte Technologieumstellung einreichen.

Corona-Tests: IHK-Organisation führt Anbieter und Nachfrager zusammen

31.03.2021 | Energie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft, Corona

Schnell- und Selbsttests sind ein wichtiger Baustein zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Über die Matchmaking-Plattform IHK ecoFinder bieten die IHKs ihren Mitgliedern ab sofort eine einfache Möglichkeit, Anbieter von Corona-Tests zu finden.

Taxonomie: Europäische Kommission arbeitet an Regeln für die nachhaltige Finanzierung

Offenlegungspflichten für größere Unternehmen ab 2022

23.03.2021 | Finanzdienstleister, Industrie, Umwelt

Die Taxonomie ist einer der zentralen Bausteine des Maßnahmenpakets zur Umsetzung des Aktionsplans der Europäischen Kommission für nachhaltige Finanzierung.

Emissionen aus großen Industrieanlagen auf dem Prüfstand

Konsultation läuft: Betreiber von IED-Anlagen können sich beteiligen!

22.03.2021 | Industrie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Die EU-Kommission überprüft derzeit, ob die Industrieemissionsrichtlinie im Rahmen des Europäischen Green Deals verschärft werden soll. Dazu hat sie eine zielgerichtete Konsultation für betroffene Unternehmen und Wirtschaftsverbände eröffnet.

IHK ecoFinder International

Mehrwert für deutsche Unternehmen der Umwelt- und Energiebranche

22.03.2021 | Energie, Internationales Geschäft, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Der IHK ecoFinder - das bundesweite IHK-Portal für Unternehmen der Umwelt- und Energiebranche ist ab sofort auch in englischer Sprache verfügbar. Neu ist außerdem, dass Unternehmen ihre Leistungen auf Auslandsmärkten präsentieren und so potenzielle Partner und Kunden im In- und Ausland finden können.

Kennzeichnung bestimmter Einwegkunststoffprodukte

Deutschsprachige Piktogramm liegen jetzt vor

18.03.2021 | Handel, Industrie, Umwelt

Ab 3. Juli 2021 müssen Hersteller bestimmter Einwegkunststoffprodukte eine Kennzeichnung anbringen, bevor sie diese auf den Markt bringen. Dabei geht es insbesondere um Hygieneeinlagen, Tampons, Feuchttücher, Tabakprodukte mit Filtern sowie Getränkebecher.

Meldepflichten und Abgabebeschränkungen für bestimmte chemische Stoffe beachten

Ausgangsstoffe für die Herstellung von Explosivstoffen neu geregelt

17.03.2021 | Handel, Umwelt

Am 1. Februar 2021 ist die EU-Verordnung (2019/1148) zur Vermarktung und Verwendung von Ausgangsstoffen für Explosivstoffe in Kraft getreten. Für den Handel mit einer Reihe von Alltagschemikalien (z. B. Salpetersäure oder Wasserstoffperoxid) gelten nun erweiterte Melde- Informationspflichten und Abgabebeschränkungen.

Neue zukunftsträchtige Innovationscluster werden gefördert

15.03.2021 | Energie, Industrie, Umwelt, Verkehr, Innovation und Digitalisierung

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) hat einen neuen Förderwettbewerb zur Auswahl von zukunftsträchtigen Innovationsclustern gestartet.

Neue Energiekennzeichen für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Fernsehgeräte und Lampen

08.03.2021 | Energie, Handel, Industrie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Das bisherige System der Energieeffizienzklassen wurde am 1. März 2021 auf neue Kategorien (Skala A-G) umgestellt. Damit werden auch neue Energiekennzeichen notwendig. 

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt

Ihre Ideen sind gefragt!

04.03.2021 | Energie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft, Innovation und Digitalisierung

Mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) zeichnet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) alle zwei Jahre Ideen aus, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. Bewerbungen sind bis 21. Juni 2021 möglich.

Beteiligung bei Bauvorhaben auch weiterhin digital

Planungssicherstellungsgesetz bis 31. Dezember 2022 verlängert

03.03.2021 | Industrie, Regional- und Bauleitplanung, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft, Corona

Mit der Verlängerung des Planungssicherstellungsgesetzes (PlanSIG) bis zum 31. Dezember 2022 können Bauplanungs- und Umweltgenehmigungsverfahren auch weiterhin rechtssicher und ‎ohne zeitlichen Aufschub digital erfolgen.

Frankreich - Einführung eines Reparaturfähigkeitsindex seit Januar 2021

Ausgewählte Elektrogeräte betroffen

25.02.2021 | Handel, Internationales Geschäft, Umwelt

Das Jahr 2021 bringt auch in Frankreich zahlreiche gesetzliche Änderungen mit sich. In diesem Jahr sind einige neue Bestimmungen in Kraft getreten, die im Rahmen des neuen französischen Kreislaufwirtschaftsgesetzes am 10. Februar 2020 verabschiedet wurden. Wichtige Änderung betreffen den Verkauf von Elektro- und Elektronikgeräten nach Frankreich.

Verbot bestimmter Einwegkunststoffverpackungen

Termin 3. Juli 2021 im Blick behalten!

25.02.2021 | Gastronomie und Tourismus, Handel, Industrie, Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft

Ab dem 3. Juli 2021 müssen Vertreiber und Nutzer von Einwegkunststoffartikeln zahlreiche Verbote beachten. Das gilt unabhängig davon, ob die Produkte als Verpackungen in Verkehr gebracht werden oder nicht.

Bundeskabinett beschließt Einwegkunststoffkennzeichnungsverordnung

Bundesrat muss noch zustimmen

12.02.2021 | Handel, Industrie, Umwelt

Die Regelung der Einwegkunststoffkennzeichnungsverordnung (EWKKennzV) sieht insbesondere die Kennzeichnung von Hygieneartikeln, Tabakprodukten sowie Einweggetränkebechern aus Kunststoff vor. Die Vorgaben gelten ab 3. Juli 2021 EU-weit.

REACH und Brexit: Nicht alle Stoffregistrierungen in die EU übertragen

19.01.2021 | Industrie, Umwelt, Brexit

Die Europäische Chemikalienagentur hat mitgeteilt, dass rund 20 Prozent der REACH-Registrierungen im Vereinigten Königreich nicht in die EU übertragen und daher widerrufen werden.

Pflicht zur abfallrechtlichen Fortbildung ist im Freistaat Sachsen ausgesetzt

15.01.2021 | Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft, Corona

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation sind die Pflichten zur Fortbildung nach Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV), Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV), Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) und Deponieverordnung (DepV) bis zum 30. Juni 2021 ausgesetzt.