Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Wirtschaftsstandort

Der richtige Standort ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Egal ob im Zuge einer Neugründung, einer Verlagerung oder am angestammten Standort - Unternehmer müssen ihre Standortwahl immer wieder auf den Prüfstand stellen. Dabei spielen neben geeigneten Flächen das Planungs- und Baurecht, die Höhe der Gewerbesteuer, eine den Bedürfnissen entsprechende Infrastruktur, die Nähe zu Kunden und Geschäftspartnern und viele weitere Kriterien eine Rolle. Wir haben in den nachfolgenden Rubriken eine Auswahl aktueller und relevanter Daten und Informationen aufbereitet, die den regionalen Wirtschaftsstandort umfassend beschreiben und für Gründer wie Bestandsunternehmen gleichermaßen interessant sein sollten.

Meldungen

Konjunkturbefragung Jahresbeginn 2024

08.02.2024

Die wirtschaftliche Entwicklung stagniert. Das zeigt die Konjunkturumfrage im IHK-Bezirk Dresden unter 550 Unternehmen der Industrie, der Bauwirtschaft, des Handels, des Dienstleistungsgewerbes, des Verkehrs und der Tourismuswirtschaft.

Monatliche Verdiensterhebung – Erneute Rotation der Stichprobe

06.12.2023

Die neue Verdiensterhebung wird durch das Statistische Landesamt Sachsen seit Januar 2022 monatlich durchgeführt. Für das Berichtsjahr 2024 ist erneut eine Rotation der Stichprobe erfolgt, wobei Betriebe aus der Berichtspflicht entlassen, aber auch neue Betriebe aufgenommen wurden. Das dient einer möglichst gleichmäßigen Belastung der Wirtschaftsbetriebe mit statistischen Berichtspflichten im Zeitablauf. Die in der Stichprobe verbliebenen Betriebe werden über die Fortsetzung der Berichtspflicht informiert und die ausscheidenden Betriebe nach Eingang der Datenmeldungen für Dezember 2023 über den Wegfall der Berichtspflicht für 2024 in Kenntnis gesetzt.

Konjunkturreport Lausitz: Erholung bleibt aus

27.11.2023

Die IHK Cottbus und die IHK Dresden haben im Herbst wieder eine Sonderauswertung ihrer Konjunkturumfragen für die Lausitz durchgeführt. Mehr als 500 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel, Dienstleistungen und Tourismus beteiligten sich in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz an der Konjunkturumfrage im Herbst 2023. Die Firmen bewerteten ihre wirtschaftliche Lage ähnlich wie vor einem Jahr, die Erwartungen trübten sich zuletzt aber wieder ein.

Kontakt

Referentin Landes-, Regional- und Bauleitplanung

Kerstin Degenkolbe

Telefon:  0351 2802-131

Referent Konjunktur und Statistik

Heiko Hebenstreit

Telefon:  0351 2802-222

Referent Landes-, Regional- und Bauleitplanung, stellvertretender Geschäftsführer

Maximilian Meinert

Telefon:  0351 2802-132

Veranstaltungen und Webinare

docID: D

Konjunkturbefragung Jahresbeginn 2024

Nachdem sich Lage und Prognosen im letzten Herbst deutlich verschlechtert hatten, tritt die Konjunktur der Gesamtwirtschaft im Kammerbezirk derzeit im Wesentlichen auf der Stelle. Die Geschäftslage verschlechtert sich geringfügig. Insofern ist zwar die im Herbst mehrheitlich prognostizierte weitere deutliche Lageeintrübung nicht eingetreten, aber vom erhofften Aufschwung kann nach wie vor keine Rede sein. Der Anteil der Unternehmen mit einer guten Geschäftslage bleibt mit 38 Prozent auf einem niedrigen Stand. Die Unternehmen mit einer befriedigenden Lageeinschätzung werden etwas weniger, wohingegen die unzufriedenen Aussagen weiter etwas zunehmen. Die beschriebene leicht rückläufige Lageeinschätzung resultiert vor allem aus dem kräftigen Rückgang in den beiden Branchen, welche die Lagekurve im Herbst noch stützten, nämlich im Verkehrsgewerbe und im Gastgewerbe/Tourismus.

In allen anderen Wirtschaftsbereichen ist hingegen eine geringe Verbesserung des Lagesaldos im Vergleich zur Vorumfrage im Herbst zu verzeichnen. Auch die Geschäftsprognosen ändern sich für die Gesamtwirtschaft im Kammerbezirk nur unwesentlich. Der Saldo liegt mit -23 Punkten zwar deutlich im negativen Bereich, aber nur einen Punkt niedriger als im Herbst 2023. Im Vergleich zum Herbst verbessern sich vor allem die Erwartungen im Bau und etwas bei den Dienstleistern, in allen anderen Wirtschaftsbereichen sind leichte Verschlechterungen zu erkennen. Der IHK-Geschäftsklimaindex, der die Einschätzungen zur aktuellen Lage und zu den Erwartungen in den Unternehmen gleichrangig berücksichtigt, sinkt aufgrund der leicht schlechteren Lage und im Gefolge der ebenfalls gering rückläufigen Erwartungen auf 95 Punkte. Das sind zwei Punkte weniger als in der letzten Umfrage im Herbst 2023 und vor einem Jahr hatte der Index noch bei 104 Punkten gelegen.

Weitere Informationen zur aktuellen Konjunkturumfrage, sowie zu den einzelnen Wirtschaftsbereichen und Regionen finden Sie im Konjunkturbericht für den Kammerbezirk Dresden, den wir Ihnen gern als pdf-Datei zusenden.  

Kontakt

Referent Konjunktur und Statistik

Heiko Hebenstreit

Telefon: 0351 2802-222
docID: D125948