Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Umwelt & Energie

Wir vertreten das Gesamtinteresse der Wirtschaft in der Diskussion über die Weiterentwicklung der Umwelt- und Energiepolitik, nehmen staatsentlastend öffentliche Aufgaben im Umweltbereich wahr und bieten zielgerichtet Informationen, Beratungen und Veranstaltungen an, um unseren IHK-Mitgliedsunternehmen Möglichkeiten zur Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes und der Ressourceneffizienz zu eröffnen.

Meldungen

NEU!

Außenwirtschafts-Nachrichten im Dezember

28.11.2022

Welche Gedanken unser Dresdner Redakteur zum Wirtschaftswachstum des "großen Drachen" Chinas hegt, welche exklusiven Messeinfos wir für die Maschinenbau- und Zulieferindustrie in nächster Zeit anbieten und welche Praxistipps zum internationalen Recht für Sie in den Fokus gerückt wurden, verrät Ihnen die letzte Ausgabe der Außenwirtschaftsnachrichten in diesem Jahr.

Neue Kreislaufwirtschaft - Ökodesign - EU-Verordnung kommt

24.11.2022

Die EU-Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission haben sich auf neue Ökodesign-Regeln für Smartphones, Tablets und Schnurlostelefone geeinigt.

Erstmals Botschafter der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen berufen

08.11.2022

Am 7. November kamen in der Börse Dresden die Akteure der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen zu ihrer jährlichen Netzwerkveranstaltung zusammen, die diesmal unter dem Motto "Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Unternehmen" stand.

Gaspreisbremse & Co. – Womit Betriebe jetzt rechnen müssen

04.11.2022

Die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission Gas und Wärme (EKGW) hat am 31. Oktober ihren Abschlussbericht an die Bundesregierung übergeben. Unter der Überschrift "Sicher durch den Winter" hat sie zahlreiche Empfehlungen vorgelegt. Dabei ist zu beachten, dass die Vorschläge der Kommission nicht endgültig sind und noch von der Bundesregierung in Gesetzen und Verordnungen umgesetzt und teilweise von der Europäischen Kommission aus beihilferechtlichen Gründen genehmigt werden müssen.

Wiederaufbaumesse ReBuild Ukraine 2023

01.11.2022

Vom 15. bis 16. Februar 2023 findet in Warschau die Wiederaufbaumesse ReBuild Ukraine statt.

Mittelfristige Energieeinsparmaßnahmen: Neue Vorschriften seit dem 1. Oktober

17.10.2022

Neben den kurzfristigen hat das Bundeskabinett Ende August 2022 für viele Betriebe auch mittelfristige Energiesparmaßnahmen beschlossen: Seit dem 1. Oktober müssen Gasheizungen geprüft und optimiert werden; zudem sind wirtschaftliche Effizienzmaßnahmen umzusetzen.

Kontakt

Referatsleiterin Energie / Umwelt / Technologie

Dr. Cornelia Ritter

Telefon:  0351 2802-130

Mitarbeiterin Umwelt

Katrin Ullrich

Telefon:  0351 2802-122

Referent Energie

Ulrich Mittag

Telefon:  0351 2802-138

Veranstaltungen und Webinare

docID: D

Erstmals Botschafter der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen berufen

Die Veranstaltung bot den Teilnehmern Gelegenheit zu Diskussionen, Austausch und Vernetzung. Gemeinsam mit Umweltminister Wolfram Günther berief Ministerpräsident Michael Kretschmer die beiden ersten Botschafter und nahm elf Unternehmen neu in das Netzwerk auf.

Als Botschafter wurden Marlon Gnauck, Bäcker aus Ottendorf-Okrilla und Dr. Hagen Hilse, Geschäftsführer der GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH Dresden und Vorsitzender des Sächsischen Verbandes für Umweltmanagement berufen. Dr. Hagen Hilse ist zudem ehrenamtlich im IHK-Fachausschuss Industrie - Innovation - Zukunft tätig. Die Botschafter sollen nachhaltiges unternehmerisches Engagement greifbar machen und zum Mitmachen anregen.

Folgende Unternehmen des IHK-Bezirkes Dresden wurden neu in die Umwelt- und Klimaallianz aufgenommen:
  • GlobalFoundries Dresden
  • Solarwatt GmbH
  • GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH
Die Umweltallianz Sachsen hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1998 zu einer anerkannten Kooperation zwischen dem Freistaat Sachsen, der sächsischen Wirtschaft und der sächsischen Land- und Forstwirtschaft entwickelt. Zu Beginn des Jahres 2022 trat eine neue Vereinbarung in Kraft, die unbefristet gilt.

Die Bewerbung eines Unternehmens um die Mitgliedschaft in der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen ist möglich, wenn es eine oder mehrere freiwillige Umweltleistungen über das gesetzlich vorgegebene Maß hinaus erbringt. Mit der Teilnahme vieler solcher Vorreiter vergrößert sich das Unternehmensnetzwerk umwelt- und klimabewusster Betriebe mit Vorbildcharakter.

Weitere Informationen zur UKA:

Kontakt

Referatsleiterin Energie / Umwelt / Technologie

Dr. Cornelia Ritter

Telefon: 0351 2802-130
docID: D118458