Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Aktuelle Meldungen

docID: D

Thementreff "Additive Fertigung" geht in die dritte Runde

Die Idee, die innovative Technologie des 3D-Drucks zu fördern und engagierte Unternehmen zusammenzubringen, ist der verbindende Gedanke von Building 3D e. V. Handwerkskammer und IHK Dresden. Gastgeber des zweiten Thementreffs war die ULT AG in Löbau. Erneut standen die Potenziale von additiven Verfahren zur Herstellung dreidimensionaler Werkstücke im Mittelpunkt.

Die ULT AG entwickelt und produziert seit circa 30 Jahren nicht nur Lösungen für gute Luftqualität. Auch spezielle periphere Filteranlagen für die additive Fertigung, einschließlich der Nanopartikelfilterung, werden angeboten. Ergänzend zu Vorträgen und Diskussion gab die ULT AG Einblicke in ihre Entwicklung und Produktion.

Die Geräte- und Vorrichtungsbau Spitzner OHG teilte ihre Praxiserfahrungen in der Anwendung des 3D-Drucks. Für eine medizinische Anwendung konnte so dank additiver Fertigung die Zahl der Einzelteile des Geräts von 14 auf 3 reduziert werden, was auch die Desinfektion erleichtert. 1A Technologies UG ließ die Teilnehmenden an ihrem praxisgeeigneten Verfahren zum Highspeed-3D-Druck mit Kunststoffgranulat teil haben. Diskutiert wurden im Übrigen Kooperationsmöglichkeiten für Metall-3D-Druck in der Lausitz und Potenziale zur dezentralen Herstellung von Metallpulver für die additive Fertigung.

Auch bei der Folgeveranstaltung sollen derartige Impulse im Mittelpunkt stehen.

Kontakt

Referent Technologie und Innovation

Alexander Reichel

Telefon: 0351 2802-127
docID: D118356