Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Meldungen

Logistik und Transport: Neuerungen ab dem 1. Januar 2023

26.07.2022

Für die Transportbranche gibt es zum 1. Januar 2023 zwei Neuerungen: die Umbenennung des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) und die Erhöhung der LKW-Maut.

Wettbewerbsaufruf "Sächsischer Digitalpreis 2022"

25.07.2022

Zum 1. Mal lobt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Sächsischen Digitalpreis aus. Bewerbungen sind bis 02.09.2022, 10:00 Uhr möglich.

In Frankreich müssen Berufskraftfahrer, auch bei KFZ zwischen 2,5 und 3,5 Tonnen, über "SIPSI" angemeldet werden.

18.07.2022

Berufskraftfahrer müssen durch ihren Arbeitgeber bei einer Entsendung nach Frankreich vorangemeldet werden.

Transporte von Kalamitätsholz im Freistaat Sachsen

14.07.2022

Vom 11. Juli 2022 bis 31. Dezember 2022 gilt in Sachsen eine Ausnahmegenehmigung für Transporte von Kalamitätsholz.

80 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung in der E-Mobilität

11.07.2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) stellt 80 Millionen Euro für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben bereit, welche die Transformation hin zur Elektromobilität und deren Integration in die Strommärkte unterstützen. Schwerpunkte liegen auf Projekten, die Lösungen für bidirektionales Laden und den elektrifizierten Schwerlastverkehr bereitstellen.

Kontakt

Veranstaltungen und Webinare

docID: D

Verkehrsminister fordert Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Dresden-Görlitz

Der Freistaat hat bereits Vorplanungsleistungen in Höhe von etwa zehn Millionen Euro erbracht. Im Jahr 2021 bestand die reale Möglichkeit, die Strecke aus Strukturwandelmitteln zu elektrifizieren. Die sächsische Staatsregierung bevorzugte aber die Errichtung von zwei Großforschungszentren mit einen Investitionsvolumen von etwa zwei Milliarden Euro. Um diese finanzieren zu können, wurde das Vorhaben der Elektrifizierung aus Mitteln des Strukturwandels verworfen.

Vorhaben des "potentiellen Bedarfs" finden bei der Umsetzung durch den Bund des Öfteren keine zeitnahe Berücksichtigung.

Die Elektrifizierung der Strecke würde neben der politisch doch angestrebten Stärkung des Güterverkehrs auch die Umsetzung ambitionierter technischer Konzepte der Verbünde für die Verkehrswende auf der Schiene in der südlichen Lausitz ermöglichen.

Kontakt

docID: D115549