Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Meldungen

Marktzugang Großbritannien – Probleme bei der Produktkennzeichnung nach UKCA

15.07.2022

Ab dem 1. Januar 2023 wird die CE-Kennzeichnung für die meisten neuen Produkte, die in Großbritannien auf den Markt gebracht werden, nicht mehr akzeptiert. Das UKCA-Zeichen (UKCA = UK Conformity Assessed) ist die neue britische Produktkennzeichnung. Es betrifft die meisten Produkte, für die bisher das CE-Zeichen erforderlich war.

Großbritannien: Änderungen bei der Zollanmeldung zum 1. Oktober 2022

14.07.2022

Der britische Zoll HMRC hat angekündigt, sein altes System für die elektronische Abgabe von Zollanmeldungen "CHIEF" in den kommenden Monaten abzuschalten. Künftig sollen Zollanmeldungen nur noch ausschließlich in der neuen IT-Anwendung "Customs Declaration Service" (CDS) erfolgen können.

BAFA konkretisiert Vorgehen zur Berichtspflicht des Lieferkettengesetzes

13.07.2022

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat zur Umsetzung der im Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz enthaltenen Berichtspflicht erste Informationen auf seiner Webseite veröffentlicht. Der einzureichende Bericht generiert sich demnach aus den Antworten auf einen strukturierten Fragebogen.

Außenwirtschafts-Nachrichten im Sommer

06.07.2022

So vielfältig internationale Themen Ihnen und auch uns tagtäglich begegnen, so vielfältig ist auch die Sommerausgabe: Wir beleuchten die Sourcingchancen auf dem Westbalkan, stellen Ihnen die Zukunftsbranche Gesundheitswirtschaft vor, werfen einen offenen Blick auf unser Nachbarland Tschechien, berichten über die kürzlich stattgefundenen Messen in Hannover und München und geben konkrete Tipps zum Umgang mit dem WTO-Umweltgüterabkommen.

Praktikumsplätze für japanische Studierende gesucht

04.07.2022

Das EU-Japan Centre for Industrial Cooperation lädt von August 2023 bis März 2024 Industrieunternehmen, Forschungszentren und Architekturbüros dazu ein, japanische Studierende für ein 6- oder 7-monatiges Praktikum in der EU aufzunehmen.

Carnet A.T.A.: Nummerierung in der Allgemeinen Liste

27.06.2022

Aus gegebenem Anlass sollte der folgende Hinweis bei der Erstellung der Allgemeinen Liste beachtet werden. 

Kontakt

Referatsleiter Außenwirtschaft und stellv. Geschäftsführer

Robert Beuthner

Telefon:  0351 2802-224

Veranstaltungen und Webinare

docID: D

Brexit: Einführung weiterer Zollmaßnahmen auf Ende 2023 verschoben

Offiziell begründet die britische Regierung die erneute Verschiebung in ihrer Erklärung vom 28. April 2022 mit der Absicht, britische Unternehmen und Verbraucher mit Blick auf deutlich gestiegene Energiepreise sowie auf Lieferkettenprobleme im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dem russischen Angriff auf die Ukraine vorerst nicht zusätzlich zu belasten. Nach eigenen Angaben erspare die erneute Verschiebung britischen Importeuren Zusatzkosten von eine Milliarde Pfund pro Jahr.

Damit wird es vorerst keine Änderungen im Vergleich zur heutigen Einfuhrpraxis geben!

Bei den auf Ende 2023 verschobenen Maßnahmen handelt es sich um folgende Dokumentations- und Kontrollanforderungen bei der Einfuhr von Waren aus Drittländern nach Großbritannien:
Dokumentations- und Kontrollanforderungen bei der Einfuhr von Waren aus Drittländern nach Großbritannien
Datum bisher Datum neu Maßnahme
01.07.2022 Ende 2023 Sicherheitserklärungen (ESumA) für sämtliche Einfuhren
01.07.2022 Ende 2023 Bescheinigungs- und Warenkontrollen für:
  • alle verbleibenden regulierten tierischen Nebenprodukte
  • alle regulierten Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse
  • sämtliches Fleisch und Fleischerzeugnisse
  • alle übrigen risikobehafteten Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs
01.07.2022 Ende 2023 Verlagerung der Einfuhrkontrollen von Pflanzen und pflanzlichen Erzeugnissen mit hoher Priorität vom Bestimmungsort auf ausgewiesene Grenzkontrollstellen (Border Control Posts)
01.07.2022 Ende 2023 Einfuhrkontrollen von lebenden Tieren an ausgewiesenen Grenzkontrollstellen (Border Control Post)
01.09.2022 Ende 2023 Bescheinigungen und Warenkontrollen für alle Molkereiprodukte
01.11.2022 Ende 2023 Bescheinigungen und Warenkontrollen für alle übrigen regulierten Produkte tierischen Ursprungs, einschließlich zusammengesetzter Produkte und Fischprodukte
London will zudem prüfen, wie die o. g. Maßnahmen auf bessere Art und Weise implementiert werden können. Hierzu wurde ein neues "Target Operating Model" angekündigt, dass im Herbst 2022 veröffentlicht werden soll.

Quelle: DIHK

Kontakt

Referentin Zoll- und Außenwirtschaftsrecht

Susanne Leszkiewicz

Telefon: 0351 2802-175
docID: D115331