Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

Meldungen

Corona-Wirtschaftshilfen: Anträge für die Neustarthilfe 2022 können ab sofort gestellt werden

17.01.2022

Ab sofort können Soloselbstständige ihre Anträge auf Neustarthilfe 2022 im Rahmen der Überbrückungshilfe IV stellen. Der Förderzeitraum umfasst Januar bis März 2022.

Soforthilfe-Zuschuss des Bundes - Aktueller Stand zur Abrechnung

17.01.2022

Der Freistaat Sachsen konnte in Abstimmung mit der Bundesregierung die Abrechnungsgrundlagen zum Soforthilfe-Zuschuss Corona, Förderzeitraum ab März 2020 für drei bzw. fünf Monate, konkretisieren.

Neue Corona-Notfall-Verordnung: Sachsen lockert Einschränkungen für verschiedene Branchen

14.01.2022

Die Staatsregierung hat am 12. Januar 2022 eine erneute Änderung der Corona-Notfall-Verordnung beschlossen. Sie trat am 14. Januar 2022 in Kraft und ist bis zum 6. Februar 2022 gültig.

Corona-Härtefallhilfen für Unternehmen

11.01.2022

Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich durch die "Prüfenden Dritten" (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, etc.). Die Antragsfrist endet am 30. April 2022.  

Neue Überbrückungshilfe IV kann beantragt werden

07.01.2022

Ab sofort können Unternehmen die neue Überbrückungshilfe IV beantragen. 

Neue Regelungen zur Einreise nach Tschechien

28.12.2021

Die Tschechische Republik stuft die Bundesrepublik als "Hochrisiko Region" ein. Es ergeben sich daher neue Einreiseregularien. Von diesen Regularien sind vor allem Personen betroffen, die noch keine Booster-Impfung erhalten haben. Der sogenannte kleine Grenzverkehr bleibt weiterhin möglich.

Kontakt

Veranstaltungstipps

docID: D

Meldung

Kurzarbeitergeld – neue Regelungen beachten!

Bitte beachten Sie insbesondere die rechtlichen Auswirkungen einer kompletten Betriebsschließung von Unternehmen, wenn eine Fortführung des Unternehmensbetriebes im Rahmen von 2G möglich wäre: "Stellt jedoch ein Unternehmen seinen Betrieb ein, weil es seine Kunden durch die 3G-/2G-Zugangskontrolle nicht ungleich behandeln möchte, ist diese freie unternehmerische Entscheidung dem allgemeinen Betriebsrisiko zuzuordnen. Kurzarbeitergeld wird in solchen Fällen nicht gewährt."

Für konkrete Anfragen zum Kurzarbeitergeld steht den Unternehmen der Arbeitgeberservice auch weiterhin gern zur Verfügung: 0351 2885 2031 für Dresden Stadt, Bautzen, Görlitz und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Corona-Notfallverordnung

'Fragen und Antworten zum Thema Kurzarbeitergeld' auf der Internetseite der RD Sachsen

Kontakt

docID: D113916