Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0

Pfad

docID: D

Angepasste Corona-Schutz-Verordnung ab 23. September – erstmals 2G als Option

Das sächsische Kabinett hat am 21. September die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Sie tritt am 23. September 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 20. Oktober 2021. Neu ist vor allem die Einführung des 2G-Optionsmodells. 
erschienen am: 23.09.2021
Das bedeutet, dass unter anderem nachfolgende Einrichtungen, Veranstaltungen und sonstige Angebote somit sämtliche Abstands- und Kapazitätsbeschränkungen und die Maskenpflicht aufheben können, wenn ausschließlich geimpfte oder genesene Besucherinnen und Besucher anwesend sind:
  • Innengastronomie 
  • Veranstaltungen und Festen in Innenräumen 
  • Sport im Innenbereich 
  • Hallenbäder und Saunen 
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Innenbereich 
  • Großveranstaltungen mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 5.000 zeitgleich anwesenden Besucherinnen und Besuchern 
  • touristische Bahn- und Busfahrten 
  • Diskotheken, Bars, Clubs im Innenbereich 
  • Kunst-, Musik- und Tanzschulen im Innenbereich 
Ausnahmen gelten für Besucherinnen und Besucher, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben: Sie können auch ohne Nachweis des Impf- oder Genesenenstatus teilnehmen.

Wichtig bei der Anwendung des 2G Modells ist zudem, dass Beschäftigte, die nicht geimpft oder genesen sind, über einen negativen Testnachweis verfügen und während der Dauer der Veranstaltung oder des Angebots einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

Kontakt

docID: D113404