Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Diagramme und Symbole auf dem Hologramm-Bildschirm, Geschäftsleute und moderne Stadt im Hintergrund.

Navigation

Pfad

Meldungen

Erste Bewerbungsrunde: Moscow Transport Innovations Accelerator

13.10.2021

Der Moscow Transport Innovations Accelerator startet die erste Bewerbungsrunde für internationale Start-ups, die innovative Produkte und Lösungen für eine nachhaltige, sichere und niedrigschwellige Stadtmobilität anbieten.

Wieder mehr Gründungen in Aussicht

08.09.2021

Nach dem Corona-Einbruch vom Frühjahr 2020 sieht es für Unternehmensgründungen in Deutschland inzwischen wieder besser aus. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter den Industrie- und Handelskammern (IHKs) und zahlreichen Start-ups.

Sachsen setzt Gründungsförderung InnoStartBonus mit sechstem Förderaufruf fort

06.09.2021

Der Freistaat Sachsen stärkt mit der Gründungsförderung InnoStartBonus seine innovative Gründerszene. Seit dem Auftakt im März 2019 haben bereits fünf Förderaufrufe (»Calls«) stattgefunden. Nun ist der sechste Förderaufruf gestartet. 

Kontakt

Veranstaltungstipps

docID: D

Meldung

Sachsen setzt Gründungsförderung InnoStartBonus mit sechstem Förderaufruf fort

Gründungsinteressierte mit einer innovativen Geschäftsidee können bis zum Bewerbungsschluss am 19. Oktober 2021 ihr Ideenpapier unter https//www.futuresax.de/gruenden/innostartbonus einreichen. Der Aufruf ist weiterhin branchenoffen.

Um den InnoStartBonus können sich Personen im Mindestalter von 18 Jahren bewerben, die ihren Hauptwohnsitz im Freistaat Sachsen haben. Je Gründungsvorhaben können sich auch Gründerteams melden, die aus maximal zwei Personen bestehen. Die Gründung im Haupterwerb darf zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht erfolgt sein.

Ein vom sächsischen Wirtschaftsministerium berufenes Expertengremium wird die eingereichten Konzepte bewerten. Nach einer Vorauswahl der besten Geschäftsideen erhalten die ausgewählten potenziellen Gründerinnen und Gründer die Möglichkeit, ihre Ideen im Rahmen eines Pitchs am 11. bzw. 12. November 2021 zu präsentieren und sich den Fragen des Gremiums zu stellen. Anschließend wird die Jury ihr Votum zur Förderwürdigkeit abgeben, mit welchem die Ideengeber schließlich ihren formalen Antrag fristgerecht bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank (SAB) einreichen können.

Mit dem geplanten Förderbeginn im Januar 2022 beabsichtigt der Freistaat Sachsen, die dann ausgewählten Gründerinnen und Gründer in Höhe von jeweils 1.000 Euro pro Monat zuzüglich eines monatlichen Kinderbonus in Höhe von 100 Euro pro unterhaltspflichtigem Kind zu unterstützen. Die Förderung erstreckt sich über einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten.

Quelle: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/316099

Gern berät Sie auch die IHK Dresden zum Förderprogramm.

Kontakt

docID: D113186