Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Diagramme und Symbole auf dem Hologramm-Bildschirm, Geschäftsleute und moderne Stadt im Hintergrund.

Navigation

Pfad

Meldungen

Steigende Strom- und Gaspreise — Auswirkungen auf Unternehmen

21.10.2021

Um einen Überblick über die aktuelle Lage in den Unternehmen zu gewinnen und mit entsprechenden Fakten auf die Politik zugehen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. 

Neue Technische Anleitung Luft ab 1. Dezember

19.10.2021

Die neue Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) ist am 14. September 2021 veröffentlicht worden und kann damit am 1. Dezember in Kraft treten. Die für viele immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren zentrale Verwaltungsvorschrift wurde im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht.

VerpackG: Systembeteiligungspflicht für Verpackungen prüfen

01.09.2021

Alljährlich passt die Zentrale Stelle Verpackungsregister ihren Katalog an, aus dem abzulesen ist, ob eine Verpackung bei einem dualen Entsorgungssystem angemeldet werden muss.

REACH-Registrierungsdosiers regelmäßig überprüfen und aktualisieren

31.08.2021

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) weist Unternehmen darauf hin, dass Unternehmen ihre Registrierungsdossiers unter REACH - nach Maßgabe der letzten Umsetzungsvorgaben seit Dezember 2020 - regelmäßig überprüfen und aktualisieren sollten. Diese werden demnach nun vermehrt kontrolliert.

IHKs starten Veranstaltungsreihe zu Grünstrom für Unternehmen

23.08.2021

Für die meisten Unternehmen sind langfristige Lieferverträge für grünen Strom noch Neuland. Die Marktoffensive Erneuerbare Energie informiert gemeinsam mit den IHKs zu den Chancen und Herausforderungen von Corporate Green Power Purchase Agreements (PPAs).

Kontakt

Referatsleiterin Energie / Umwelt / Technologie

Dr. Cornelia Ritter

Telefon:  0351 2802-130

Mitarbeiterin Umwelt

Katrin Ullrich

Telefon:  0351 2802-122

Referent Energie

Ulrich Mittag

Telefon:  0351 2802-138

Veranstaltungstipps

docID: D

Meldung

IHKs starten Veranstaltungsreihe zu Grünstrom für Unternehmen

Um die Klimaschutzziele zu erreichen, müssen Unternehmen ihren Treibhausgasausstoß verringern. Auf grünen Strom umzustellen, ist ein schneller Weg. Doch Grünstrom ist nicht gleich Grünstrom, es gibt verschiedene Qualitäten. Eine Möglichkeit für die langfristige Versorgung mit grünem Strom sind so genannte Corporate Green Power Purchase Agreements (PPAs).

In Europa sind diese Stromlieferverträge mit längeren Laufzeiten bereits auf dem Vormarsch. Doch der deutsche Markt steckt noch in den Kinderschuhen und für viele Unternehmen sind PPAs Neuland. Sie können das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) kurz- bis mittelfristig nicht ersetzen, aber ergänzen. Sinkende Produktionskosten für erneuerbare Energien, steigende Strombeschaffungskosten und höhere CO2 -Preise treiben die Entwicklung voran.

In einer Veranstaltungsreihe informieren die Deutsche Energie-Agentur (dena), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die Klimaschutz-Unternehmen als Partner der Marktoffensive Erneuerbare Energien zusammen mit den Industrie- und Handelskammern zu Fragen wie:
  • Warum müssen Unternehmen sich mit Grünstrombeschaffung beschäftigen?
  • Welche Beschaffungsoptionen gibt es?
  • Welche Rolle spielen Herkunftsnachweise für die Qualität?
  • Für welche Unternehmen machen Direktlieferverträge für Grünstrom Sinn?
  • Mit welchen Preisen müssen Unternehmen rechnen?
  • Sind PPAs die beste Option?
Am 14. September startet die Veranstaltungsreihe mit einem Webinar der IHKs aus Rheinland-Pfalz und Saarland. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/aktuelle[1]informationen/gruenstrom-fuer-einsteiger-und-fortgeschrittene-56208

Die Marktoffensive Erneuerbare Energien wurde von der dena, dem DIHK und dem Klimaschutz-Unternehmen e. V. ins Leben gerufen und wird von diesen Institutionen operativ unterstützt. Mit zielgerichteten branchenspezifischen Informationen will sie Abnehmern, Erzeugern, Finanzierern und anderen Marktakteuren die Potenziale von PPAs aufzeigen, die Marktentwicklung unterstützen sowie Politik und Wirtschaft Empfehlungen geben. Die Projektarbeit der Marktoffensive Erneuerbare Energien wird im Wesentlichen über jährliche Beiträge der über 40 Mitgliedsunternehmen finanziert. Weitere Informationen finden Sie hier: www.marktoffensive-ee.de

Kontakt

docID: D113098