Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Header

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Ihr Suchbegriff:
Ihr Kontakt zur IHK
Anschrift: Langer Weg 4, 01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Diagramme und Symbole auf dem Hologramm-Bildschirm, Geschäftsleute und moderne Stadt im Hintergrund.

Navigation

Pfad

Meldungen

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Chemnitz ist nun Teil der Bundesinitiative Mittelstand Digital

03.09.2021

Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen. Das Netzwerk bietet umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Die Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das BMWi ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit.

Umfrage zum europäischen Innovationsökosystem - Ihre Meinung ist gefragt!

01.09.2021

Die EU-Kommission führt bis zum 7. September eine Umfrage durch, wie das europäische Innovationsökosystem gestärkt und verbessert werden kann. Nehmen Sie an der Umfrage teil und bringen Sie Ihre Meinung ein. Die Ergebnisse sollen u. a. auch in die weitere Programmgestaltung von Horizont Europa fließen.

Erklärvideo sowie weitere Roadshow-Termine zur steuerlichen Forschungsförderung veröffentlicht

11.08.2021

Die Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ) hat auf ihrer Homepage ein Erklärvideo rund um die Beantragung der steuerlichen Forschungsförderung gestellt. Zudem führt sie die virtuelle Roadshow fort.

Deutliche Aufstockung des Investitionszuschussprogramms "Digital Jetzt"

25.06.2021

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stockt sein Investitionszuschussprogramm "Digital Jetzt" deutlich auf. Im laufenden Jahr verdoppelt sich das Budget auf 114 Mio. Euro, bis 2024 stehen insgesamt knapp 250 Mio. Euro bereit.

Neue Broschüre "KI im Mittelstand"

25.06.2021

Die neu erschienene Broschüre "KI im Mittelstand" informiert Unternehmen über Potenziale, Voraussetzungen und Umsetzungsschritte, um Künstliche Intelligenz erfolgreich im Unternehmen einsetzen zu können.

Neue ZIM-Richtlinie berücksichtigt Auswirkungen der Pandemie

21.06.2021

Mit einer Anpassung der Richtlinie Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Netzwerkprojekten tritt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) pandemiebedingten Erscheinungen entgegen.

Kontakt

Referent Technologie und Innovation

Alexander Reichel

Telefon:  0351 2802-127

Veranstaltungstipps

docID: D

Meldung

Carbonfaserforschung in der Lausitz – Unternehmermeinungen sind gefragt

Das Verbundprojekt "InnoCarbEnergy" - Carbon, Systems and Mobility Solutions SAXONY/BRANDENBURG könnte eine der Initialzündungen zu Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Industrie in der Lausitz sein. Die Umsetzung des Projektes soll im Rahmen des Strukturwandels in einem Forschungsstandort (sog. Carbon LabFactory Lausitz Sachsen) für den sächsischen Teil in Boxberg O.L. entstehen.

Unternehmen, die sich bereits mit Carbonfasern auseinandersetzen und/oder sich dies perspektivisch innerhalb Ihrer Wertschöpfungsprozesse vorstellen könnten, möchten wir in diesem Zusammenhang um Unterstützung bei einer laufenden Bedarfsanalyse bitten. 

Neben dem kurzen Fragebogen, den Sie online ausfüllen können, finden sie dort auch eine Informationsbroschüre zum aktuellen Stand des Verbundprojektes. Für eine Mitwirkung bis Ende Juli bedanken wir uns bereits vorab.

Als Ansprechpartner für mögliche Rückfragen steht Ihnen darüber hinaus Mario Naumann von der TU Chemnitz (mario.naumann@mb.tu-chemnitz.de oder 0371 531-38758) jederzeit gern zur Verfügung.

Kontakt

docID: D112718