Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Deutscher Kulturförderpreis: Verlängerung der Ausschreibungsfrist bis 31. Januar 2021

Auslobung eines Sonderpreises im Kontext von COVID-19

Kultur- und Kreativwirtschaft | 27.07.2020

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat Anfang dieses Jahres zum 15. Mal den Deutschen Kulturförderpreis ausgeschrieben. Die Auszeichnung würdigt innovative Projekte unternehmerischer Kulturförderung. Vor dem Hintergrund weiter geltender Einschränkungen für das gesellschaftliche Leben durch die COVID-19-Pandemie hat der Kulturkreis gemeinsam mit seinen Partnern Handelsblatt, ZDF und LBBW Modifikationen des aktuellen Wettbewerbsverfahrens zum Deutschen Kulturförderpreis beschlossen:
  • Die Ausschreibungsfrist für Bewerbungen von Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen um den Deutschen Kulturförderpreis wird bis zum 31. Januar 2021 verlängert.
     
  • Zusätzlich zu den bislang ausgelobten vier Preis-Kategorien wird ein Sonderpreis für ein herausragendes Projekt der unternehmerischen Kulturförderung im Kontext von COVID-19 vergeben.
Zum Deutschen Kulturförderpreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt den Deutschen Kulturförderpreis gemeinsam mit dem Handelsblatt und dem ZDF für innovative Kulturförderprojekte. Mit dieser Auszeichnung ehrt der Kulturkreis das herausragende Engagement von Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen, die sich in die Pflege und Weiterentwicklung der Kulturlandschaft unseres Landes fördernd einbringen. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden für ein Jahr auf der Kulturkreis-Homepage präsentiert. Das Handelsblatt nennt alle Bewerber und berichtet über die Gewinner. Das ZDF erstellt filmische Porträts zu den Preisträger-Projekten. Alle Bewerber sind zur festlichen Preisverleihungsgala eingeladen! 

An wen richtet sich der Preis?
Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen mit Sitz in Deutschland, die sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren, können sich mit einem Kulturförderprojekt aus den letzten 24 Monaten um den Deutschen Kulturförderpreis bewerben.

Welche Kriterien gelten?
Die Jury bewertet u. a. die Relevanz und Wirkung des Kulturförderprojekts, die Kreativität und Risikobereitschaft des Förderkonzepts und dessen Nachhaltigkeit und Innovation. Die Bewertung richtet sich nicht nach der Höhe der Förderausgaben.

Zum Sonderpreis: Die Jury bewertet das außerordentliche Engagement für Kunst und Kultur im Kontext der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie.

Jetzt bewerben!
Die Bewerbung ist kostenfrei. Es werden keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren erhoben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2021!
Mehr Informationen unter http://www.kulturkreis.eu/kulturfoerderpreis-veranstaltungen/deutscher-kulturfoerderpreis/deutscher-kulturfoerderpreis-2020

Ansprechpartner

docID: D108936