Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Tschechien: Erleichterte Reiseregelungen

Internationales Geschäft, Verkehr, Coronavirus | 01.05.2020

Die strengen Reisebeschränkungen wurden seitens der tschechischen Regierung gelockert. Folgende Neuerungen gelten seit 27. April 2020:

Bürger der Tschechischen Republik sowie Ausländer mit tschechischer Aufenthaltserlaubnis haben zwei Möglichkeiten, nach Tschechien einzureisen: Einreise in eine 14-tägige Quarantäne oder Vorlage eines negativen COVID-19-Tests, ausgestellt von einem Arzt oder einer Gesundheitsbehörde. Der Test darf nicht älter als vier Tage sein und muss auf eigene Kosten durchgeführt werden. Schnelltests werden nicht anerkannt, es muss die PCR-Diagnostik genutzt werden.

Die Möglichkeit, täglich die Grenze zu überschreiten und ohne Quarantäne zurückzukehren, besteht nun auch für Berufspendler. Bei der ersten Ein-/Rückreise nach Tschechien ist ein negatives Testergebnis vorzulegen. Der Test darf nicht älter als 4 Tage sein. Danach muss aller 30 Tage ein neuer Test (max. 4 Tage alt) vorgelegt werden. Die Verpflichtung, in 14-Tage-Zyklen zu reisen, entfällt.

Geschäftsreisen (einmalig bzw. unregelmäßig) von EU-Bürgern nach Tschechien sind nun auch mit negativem Testergebnis erlaubt. Tschechische Bürger bzw. Ausländer mit Wohnsitz in Tschechien können für max. 72 Stunden zu Geschäftszwecken (Verhandlungen, Dienstreisen, Auftrag ausführen im Zusammenhang mit eigenem Gewerbe bzw. als Freiberufler, Verpflichtungen als Statutarorgan nachkommen) aus Tschechien ausreisen, ohne bei Rückkehr ein negatives Testergebnis vorlegen oder in Quarantäne gehen zu müssen.
Benötigte Dokumente: Für Personen, die sich nach Rückkehr keiner Quarantäne unterziehen müssen, gilt jedoch ein umfangreiches Verbot der Bewegungsfreiheit in Tschechien für 14 Tage.

Bürger der EU, die länger als 72 Stunden eine Geschäftstätigkeit in Tschechien ausführen möchten, müssen dies vorab dem Tschechischen Außenministerium mitteilen. Bei der Einreise darf auf dem Weg zum Unterbringungsort kein öffentliches Verkehrsmittel oder Taxi genutzt werden.
Benötigte Dokumente: Für grenzüberschreitende Mitarbeiter in den Bereichen Gesundheitswesen, IRS, Sozialdienste und kritische Infrastruktureinrichtungen gilt weiterhin das Recht, bei der Rückkehr ohne Quarantäne zu reisen. Daher müssen sie auch keinen negativen Test einreichen. Gleiches gilt für internationale Transportmitarbeiter, Diplomaten oder grenzüberschreitende Reisende in Ausnahmefällen von weniger als 24 Stunden.

Für Details zu den o.g. sowie weiteren Regelungen sprechen Sie uns an oder nutzen Sie die Übersichtstabelle des Tschechischen Innenministeriums. Bitte beachten Sie bei Fahrten von Tschechien nach Sachsen auch das sächsische Grenzregime (Quarantäne bei Rückkehr aus dem Ausland sowie Ausnahmeregelungen dazu).

Die Testkapazitäten für Pendler in Tschechien sind stark begrenzt. In Sachsen ist i.d.R. ein Test über niedergelassene Ärzte als Privatleistung möglich. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurde eine andere Lösung für die Tests gefunden. Wir setzen uns dafür ein, dass Tests auf eigenen Wunsch (für berufliche Zwecke) auch in den anderen sächsischen Landkreisen einfacher möglich werden.

Ansprechpartner

docID: D105229