Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

EU-Marktzugang für persönliche Schutzausrüstung wird vereinfacht

Industrie, Coronavirus | 19.03.2020

Die gegenwärtige Corona-Lage führt zu einem stark steigenden Bedarf an PSA und Medizinprodukten. Dies betrifft insbesondere Gesichtsmasken, Schutzanzüge, Schutzbrillen oder Medizinprodukte, wie Operationsmasken und Untersuchungshandschuhe. PSA sollen möglichst schnell auf dem EU-Markt in Verkehr gebracht werden können. Dabei soll das allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsniveau jedoch nicht beeinträchtigt werden.

Zu diesem Zweck hat die Europäische Kommission die EMPFEHLUNG (EU)2020/403 veröffentlicht. Das Dokument enthält Empfehlungen über Konformitätsbewertungs- und Marktüberwachungsverfahren im Kontext der COVID-19-Bedrohung.

Ansprechpartner

docID: D104790