Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Informationen zum Grenzregime Polen - Deutschland

Internationales Geschäft, Verkehr, Coronavirus, CoronaTopNews | 27.03.2020

Seit dem 15. März sind Polens Grenzen für Ausländer geschlossen. Polnische Staatsbürger werden bei Rückkehr einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne unterzogen. Davon ausgenommen sind Berufspendler aus Grenzgebieten, sowie Lkw- und Busfahrer. Ebenso dürfen Deutsche, die in Polen arbeiten und regelmäßig (täglich) zwischen Polen und Deutschland pendeln, weiterhin die Grenze überqueren. Bezüglich der Ausreise aus Polen gibt es keine Einschränkungen.

Nicht allen Ausländern ist die Einreise nach Polen untersagt
Das Einreiseverbot für die Republik Polen gilt u. a. nicht für Güter- und Personenbeförderer bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Diese Personen sind auch von der obligatorischen Quarantäne befreit.

Muss ich mich bei meiner Einreise nach Polen einer Quarantäne unterziehen?
JA. Jeder, der die Landesgrenze überschreitet, um seinen Wohnort oder Aufenthalt in der Republik Polen zu erreichen, muss einem Grenzschutzbeamten seine Telefonnummer und die Adresse seines Wohnortes oder Aufenthaltsortes mitteilen, an dem er seine obligatorische Quarantäne durchläuft. Die 14-tägige Quarantäne ist an dem angegebenen Wohn- oder Aufenthaltsort ab dem ersten Tag nach dem Datum des Grenzübertritts zu durchlaufen.
Mit der Verordnung des polnischen Gesundheitsministeriums zur Ausgangssperre vom 24. März sind Grenzpendler 27. März nicht mehr von der Quarantänepflicht befreit. Auch sie müssen sich bei Einreise nach Polen einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen.

Dies betrifft sämtliche Berufsgruppen mit Ausnahme von:
  • polnischen LKW-Fahrer, die den LKW im Moment des Grenzübertritts persönlich fahren
  • alle Polen, die als Berufskraftfahrer (LKW und Bus) in ihrem Führerschein die so genannte Schlüsselzahl "95" eingetragen haben
Als Nachweis an der Grenze sollten eine Bestätigung des Arbeitgebers, eine Kopie des Arbeitsvertrags und der Führerschein mitgeführt werden. Die Ausnahme für Polen, die als Berufskraftfahrer in ihrem Führerschein die so genannte Schlüsselzahl "95" eingetragen haben, basiert auf einer Ausnahmegenehmigung. Die Anordnung einer Quarantäne durch die Grenzbeamten ist daher immer noch möglich.

Die Regelungen für deutsche Pendler, die in Polen arbeiten, sind derzeit ebenfalls unklar.

Über welche Grenzübergänge ist eine Einreise noch möglich?
Nach den uns vorliegenden Informationen sind folgende Grenzübergänge zu Deutschland geöffnet:
  • Jedrzychowice - Ludwigsdorf (A4)
  • Zgorzelec - Görlitz (Stadtbrücke, bis 7,5 t)
  • Olszyna - Forst
  • Swiecko - Frankfurt/Oder
  • Slubice - Frankfurt/Oder (nur PKW und Busse)
  • Krajnik Dolny - Schwedt
  • Kolabaskowo - Pomellen
  • Swinoujscie - Garz
  • Kostrzyn n. Odra - Kietz (nur für LKW bis 7,5 t)
  • Gubin - Guben (nur PKW, Busse und Lebendtiertransporte, kein sonstiger Warenverkehr)
Hat Polen die Flug- und Zugverbindungen unterbrochen?
Für internationale Passagierflüge wurde ein Landeverbot auf die Flughäfen in der Republik Polen eingeführt. Der internationale Zugverkehr für Passagiere wurde ebenfalls eingestellt. Der Güterverkehr ist davon nicht betroffen.

Wie lange gilt die Beschränkung für internationale Reisen?
Die Einschränkungen gelten zunächst bis 13. April 2020, sie können jedoch um weitere 30 Tage verlängert werden.

Kann ich Polen verlassen?
Ja. Sie können Polen an den Grenzübergängen verlassen. Die Einschränkungen gelten nur für die Einreise in das Land.
docID: D104743