Navigation

Pfad

Inhalt

Meldung

Absage der IHK-Prüfungen

Ausbildung, Weiterbildung, Corona | 22.03.2020

Die zuständigen IHK-Gremien hatten sich am 16. März darauf verständigt, die für das Frühjahr 2020 angesetzten Prüfungen deutschlandweit abzusagen.

Auf ein nachträgliches Ablegen der Zwischenprüfung wird für die im Frühjahr 2020 betroffenen Prüflinge verzichtet. Diese Regelung gilt nicht für die Abschlussprüfungen Teil 1 in besagtem Zeitraum. Diese Prüfungen als Teil der Abschlussprüfung sind zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Das betrifft alle schriftlichen und praktischen Prüfungen bis 24. April 2020.

Über Nachholtermine sowie Wiederholungsmöglichkeiten informieren wir Sie so schnell wie möglich. Das betrifft auch die Entscheidungen zur Durchführung der Sommerprüfungen 2020 in den kaufmännischen bzw. gewerblich-technischen Berufen. Wir bitten von Nachfragen dazu abzusehen.

Alle Weiterbildungsprüfungen, die im Zeitraum vom 16. März 2020 bis einschließlich 24. April 2020 stattfinden sollten, werden ebenfalls abgesagt. Dies betrifft auch die AEVO-Prüfungen, Sach- und Fachkundeprüfungen und Unterrichtungen nach der Gewerbeordnung sowie die Prüfungen zu Gefahrgut/Verkehr.

Grund für diese Entscheidung ist die objektive Unmöglichkeit, die geplanten Prüfungen in der derzeitigen Lage und unter den geltenden, behördlichen Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Krise durchzuführen.

Die IHK Dresden informiert Sie rechtzeitig, wann bzw. wie die Prüfungen nachgeholt werden können. Momentan liegt dazu eine Entscheidung noch nicht vor.
docID: D104737