Navigation

Pfad

Inhalt

Meldung

Vorfahrt für Fachkräfte - das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Arbeitsmarkt und Soziales | 27.02.2020

Ab 1. März 2020 gilt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Mit diesem Gesetz hat der Gesetzgeber die Regelungen für den Aufenthalt und die Zuwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten dem wirtschaftlichen Bedarf in Deutschland gezielter geöffnet und neu systematisiert. Als Fachkraft im Sinne des Gesetzes gelten Personen, die einen in Deutschland anerkannten  Hochschul- oder qualifizierten, mindestens zweijährigen Berufsausbildungsabschluss besitzen. 

Bisher bestehende Beschränkungen, wie die Vorrangprüfung und die einschränkende Positivliste entfallen. Weiterhin erhalten bleibt die Überprüfung gleichwertiger Arbeitsbedingungen seitens der Bundesagentur für Arbeit.

Fachkräfteeinwanderungsgesetz auf einen Blick

Ansprechpartner

docID: D103591