Navigation

Pfad

Inhalt

Meldung

Vor der Digitalisierung steht die Optimierung!

Die HTW Dresden benötigt Ihre Einschätzung für ein neues Workshopkonzept!

Innovation und Digitalisierung | 26.06.2019

Als Grundlage für den Einsatz von digitalen Technologien müssen zuerst Prozesse optimiert und verschlankt werden. Teilweise besteht jedoch Nachholbedarf beim Einsatz kontinuierlicher Verbesserungsprozesse (im speziellen Lean-Management) - Nur mit schlanken Prozessen, können digitale Technologien gewinnbringend angewendet werden.

Um Sie dabei zu unterstützen, Lean-Management und die digitale Transformation erfolgreich miteinander zu verbinden, will die HTW Dresden* einen interaktiven Workshop anbieten. In diesem Workshop sollen die Teilnehmer die Verbindung von Lean Management und Industrie 4.0 an praktischen Beispielen im Industrial IoT Test Bed der HTW Dresden kennenlernen (mehr Informationen finden Sie hier). Der Fokus des Workshops liegt auf dem Erlangen von praxisrelevantem und sofort umsetzbarem Wissen.

Um auf unternehmensspezifische Bedürfnisse eingehen zu können und die Anforderungen optimal zu erfassen, benötigt die HTW Dresden Ihre Unterstützung! Sie können am besten einschätzen, welche Herausforderungen zu meistern sind. Die HTW Dresden freut sich über eine Teilnahme an der folgenden Online-Umfrage. Die Befragung dauert ca. 10 Minuten.

Welche Vorteile bringt eine Teilnahme?

Sie wirken aktiv bei der Gestaltung des Workshops mit. Mit Ihrer Teilnahme kann gewährleistet werden, dass die Inhalte des Workshops auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Zielgruppe abgestimmt sind.

Darüber hinaus wird als Dankeschön eine kostenlose Teilnahme am Pilot-Workshop angeboten.

*Konkret handelt es sich um die Arbeitsgruppe Smart Production Systems unter der Leitung von Prof. Dr. Reichelt an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, die sich mit zukunftsorientierten Fertigungsszenarien unter Verwendung von Industrie 4.0 relevanten Schlüsseltechnologien auseinandersetzt.

Ansprechpartner

docID: D102148