Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Woche der Umwelt 2020

Aussteller gesucht - Bewerbung bis 31. Juli möglich!

Umwelt, Umwelt- und Energiewirtschaft, Verkehr, Innovation und Digitalisierung | 06.05.2019

Bis 31. Juli 2019 besteht die Möglichkeit, sich als Aussteller für die Woche der Umwelt 2020 zu bewerben. Nutzen Sie die Chance und präsentieren Sie Ihre Innovationen in exklusiver Lage im Park von Schloss Bellevue in Berlin.

Gesucht werden Projekte verschiedenster Fachrichtungen von Unternehmen, Forschungsinstituten, Vereinen und Verbänden, die Umweltschutz und Nachhaltigkeit voranbringen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt am 9. und 10. Juni 2020 in seinen Berliner Amtssitz zur 'Woche der Umwelt' ein, die in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zum sechsten Mal stattfindet.

Rund 180 Unternehmen, Forschungsinstitute, Vereine und Verbände können während der zweitägigen Veranstaltung im Park von Schloss Bellevue ihre Arbeit präsentieren und mit ihren Umweltprojekten zeigen, dass Ökonomie, Soziales und Ökologie erfolgreich zusammengebracht werden können.

Erwartet werden Besucher aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Geplant sind umfangreiche und anschauliche Projektpräsentationen, darunter auch DBU-Modellprojekte. Es sind Diskussionsrunden zu zentralen Umweltthemen sowie zahlreiche Foren zu unterschiedlichen Fachthemen geplant.

Bewerben kann sich jede Firma, Einrichtung oder Institution, die sich mit den Fachthemen Klimaschutz, Energie, Ressourcen, Boden und Biodiversität, Mobilität und Verkehr sowie Bauen und Wohnen und zugehörigen Unterthemen beschäftigt. Es werden insbesondere auch Projekte gesucht, die gesellschaftliche Fragestellungen aufgreifen und Querbezüge zu den Themen Bildung und Kommunikation, globale und soziale Gerechtigkeit, Bevölkerungsentwicklung, Digitalisierung und Vernetzung sowie Finanzen und Geldanlage herstellen. Dabei sollen das Projekt und dessen Entwicklung, nicht die Präsentation der ausstellenden Institution im Vordergrund stehen. Zudem sollte der Bewerber angeben, wie er das Projekt während der zweitägigen Ausstellung anschaulich präsentieren will.

Eine Jury wird Ende 2019 aus den eingereichten Vorschlägen nach den Kriterien Qualität, Innovation und Modellhaftigkeit rund 180 Projekte auswählen, die ein hohes gesellschaftliches, technisches und wirtschaftliches Umsetzungspotenzial haben und die sich bei der "Woche der Umwelt 2020" präsentieren können.

(Quelle: DBU, bearb. Katrin Ullrich)

Ansprechpartner

docID: D101812