Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Die IHK Dresden gratuliert den Gewinnern

Ausbildung, Gastronomie und Tourismus | 02.04.2019

Beim Endausscheid des 27. Ernst-Lößnitzer-Pokals am 30. März im Berufsschulzentrum für Gastgewerbe Dresden "Ernst Lößnitzer" gingen 18 Auszubildende an den Start. Sie qualifizierten sich aus über 102 Bewerbern bereits im Dezember 2018 über einen theoretischen Ausscheid.

Auszubildende der Berufe Koch/Köchin, Hotelfachmann/-frau sowie Restaurantfachmann/-frau des 2. und 3. Ausbildungsjahres der Regionen Dresden, Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge und Meißen befanden sich im spannenden Wettkampf um die Besten in der Branche. Dabei wurden alle Azubis mit unterschiedlichen theoretischen und praktischen Aufgaben durch eine fachkundige Jury geprüft.

Ein hochwertiger Warenkorb, einer der anspruchsvollsten der letzten Pokalwettbewerbe, war Ausgangspunkt für ein 4-Gang-Menü der Kochauszubildenden. Lukas Nachtigall vom Hotel Elbschlösschen in Rathen, der die Berufsschule in Pirna besucht, hat es geschafft, als einer der Wenigen seinen Vorjahressieg zu wiederholen. Ihm folgten als Zweitplatzierte Helen Leuteritz vom Taschenbergpalais Kempinski, die auch der Jugendgruppe im Verein Dresdner Köche 1872 e.V. vorsteht, vor Maximilian Römer aus dem Hilton Hotel Dresden auf Platz drei.

Die Herausforderung bei den Restaurantfachleuten bestand in diesem Jahr im Herstellen von Kaffeespezialitäten, Tranchieren eines Entrecôtes, die Weindegustation und das Eindecken einer festlichen Tafel. Der komplette Service an der Festtafel rundete diesen erlebnisreichen Wettkampftag für diese Berufsgruppe ab. Luisa Kalwak vom Taschenbergpalais Kempinski Dresden siegte vor Felix Groth vom Sophienkeller und Victoria Hergenröther aus dem Restaurant Ontario.

Den Siegertitel holte sich bei den Hotelfachleuten Luisa Fritsche, ebenfalls vom Taschenbergpalais. Sie konnte bereits ihre Berufsausbildung durch sehr gute Leistungen vorzeitig beenden. Marie Luisa Eberhardt und Amelie Rossmanith, beide aus dem Steigenberger Hotel de Saxe komplettierten das Podium mit dem Plätzen zwei und drei. Am Tag des Endausscheides bearbeiteten die Hotelfachleute eine Gastreklamation, fertigten originelle Blumengestecke für die Festtafeln an, führten ein Rezeptionsgespräch in deutscher und englischer Sprache durch, deckten Show-Tafeln ein und halfen schließlich den Restaurantfachauszubildenden beim Service an den Festtafeln.

Alle Teilnehmer nahmen diesen aufregenden Tag als Prüfungsvorbereitung, sammelten zudem wertvolle Erfahrungen für ihren weiteren Berufsweg und qualifizierten sich auch für die Sächsischen Landesmeisterschaften der Jugend.

Während der abschließenden Siegerehrung wurden die Leistungen aller Teilnehmer mit Pokalen und Sachpreisen gewürdigt. Ein großer Dank gilt allen Sponsoren des Ernst Lößnitzer Pokals, den Prüferinnen und Prüfern und all den vielen fleißigen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Teilnehmern für ihr ehrenamtliches Engagement, ohne deren Mitwirkung die Ausrichtung des Berufswettbewerbes Jahr für Jahr nicht möglich wäre.

Ansprechpartner

Heiko Przyklenk
regionale Zuständigkeit: 

Stadt Dresden, Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Telefon: 0351 2802-676
docID: D101520