Navigation

Pfad

Inhalt

docID: D

Meldung

Anpassung der Förderleitlinien der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Digitalisierung wird stärker adressiert

Umwelt, Innovation und Digitalisierung | 28.02.2019

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) bleibt weiterhin der zentrale Förderer für modellhafte, innovative und umweltentlastende Ideen mittelständischer Firmen, Forschungs­einrichtungen, Hochschulen, Verbände, Bildungseinrichtungen und Nicht­regierungsorganisationen, nimmt aber das Querschnittsthema Digitalisierung stärker in den Fokus.

Die DBU ist offen für alle innovativen und modell­haften Projektideen zum Schutz der Umwelt. Ob Energiewende, Ressourcen­effizienz, Bauen, Kreislaufwirtschaft, Ernährung, Landwirtschaft, Nachhaltigkeitsbilanzierung, Umweltbildung oder Natur- und Gewässerschutz: die Vielfalt von umweltrelevanten Ideen gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen ist unglaublich groß. Der deutsche Mittelstand zeichnet sich durch hoch spezialisierte und innovative Firmen aus. Er ist ein entscheidendes Element für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in Deutschland, insbesondere auch in der nachhaltigen Entwicklung.

Die Förderleitlinien sind dabei eher ein Orientierungsrahmen, auf welche Themen die DBU aktuell besonderes Augenmerk richtet - ohne andere deshalb auszuschließen. Es ist das Anliegen der DBU, zur Lösung aktueller Umweltprobleme beizutragen, die insbesondere aus nicht nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweisen unserer Gesellschaft resultieren.

Zentrale Herausforderungen sieht die DBU vor allem beim Klimawandel, dem Biodiversitätsverlust, im nicht nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sowie bei schädlichen Emissionen. Damit knüpfen die Förderthemen sowohl an aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über planetare Grenzen als auch an die von den UN beschlossenen Sustainable Development Goals an. Nach Ansicht der DBU lassen sich komplexe Umweltprobleme allein durch interdisziplinäre, systemische und die gesellschaftliche Praxis einbeziehende Ansätze bewältigen. Die Förderung der DBU will hier Akzente setzen. Die Förderleitlinien finden Sie hier: www.dbu.de/foerderleitlinien

Ansprechpartner

docID: D101252