Navigation

Pfad

Inhalt

Meldung

Ökodesign-Anforderungen für Werkzeugmaschinen und Schweißgeräte

Industrie, Umwelt | 16.05.2018

Für viele Produkte existieren Ökodesign- und Energiekennzeichnungsvorschriften: Ökodesign steht für die umweltgerechte Gestaltung von Produkten. Das Energielabel ist eine Energieverbrauchskennzeichnung, die Verbraucher über bestimmte Produkteigenschaften aufklärt, wie z. B. die Energieeffizienz oder Emissionen.

Die Mindeststandards in den Ökodesignverordnungen sorgen dafür, dass ineffiziente Produkte nicht mehr auf dem Markt erlaubt sind. Mit dem Energielabel sollen Kunden davon abgehalten werden, ineffiziente Produkte zu erwerben.

Die EU-Kommission prüft derzeit den Erlass von Ökodesign-Vorgaben für professionelle Werkzeugmaschinen und Schweißgeräte (davon unberührt bleibt nicht-professionelle Heim- oder Hobbyausrüstung). Zur Vorbereitung dieser möglichen Maßnahmen werden die Einschätzungen von KMUs/Unternehmen (Produzenten und Anwender), Behörden und anderen Betroffenen eingeholt.

Durch die Teilnahme an Konsultationen lässt sich bereits in der Frühphase von Veränderungen bzw. EU-Gesetzesinitiativen wichtiges Feedback aus der Praxis einbringen.

Der Konsultationszeitraum endet am 10. Juli.
Die Konsultationsseite (in englischer Sprache) der EU-Kommission finden Sie hier.
Den Fragebogen (EUSurvey) finden Sie hier.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM).

Ansprechpartner

docID: D88273