Navigation

Pfad

Inhalt

Arbeitsmarkt und Soziales

Fachkräftesicherung und Abbau von Arbeitslosigkeit sind die zentralen Herausforderungen am Arbeitsmarkt. Die IHK setzt sich für beschäftigungsfördernde Rahmenbedingungen ein, um Wachstum, Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft zu sichern. Ziele sind eine bessere Bildung, die Steigerung der Erwerbsbeteiligung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die berufliche Eingliederung Benachteiligter. Dazu berät die IHK ihre Mitgliedsunternehmen und steht im Dialog mit Ministerien, Kommunen, Arbeitsverwaltungen sowie verschiedenen Netzwerken und Initiativen.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

IHK-Stellungnahme zum Ladenöffnungsgesetz

28.03.2017 | Arbeitsmarkt und Soziales, Gastronomie und Tourismus, Handel, Recht und Steuern, Position

Die drei sächsischen IHKs in Dresden, Leipzig und Chemnitz verfassten eine Stellungnahme zur geplanten Änderung des Ladenöffnungsgesetzes. Empfänger ist das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Arbeitsmarktprogramm des Sozialministeriums geht in eine neue Runde

23.03.2017 | Arbeitsmarkt und Soziales, Ausbildung

Mit dem Arbeitsmarktprogramm "Wir machen das! - Menschen mit Behinderungen in Ausbildung und Beschäftigung" will die Staatsregierung Arbeitgeber motivieren, die Potenziale von Menschen mit Behinderungen für ihre Unternehmen zu erschließen. Es tritt zum 1. April 2017 in Kraft.

Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben

14.03.2017 | Arbeitsmarkt und Soziales

Ist Ihr Unternehmen familienfreundlich? Mit dem "Kulturcheck" lässt sich eine Antwort darauf finden. Der Online-Fragekatalog des Unternehmerprogramms "Erfolgsfaktor Familie" zeigt mit wenigen Mausklicks, wo Ihr Unternehmen steht.

weitere Meldungen

Newsletter abonnieren

Veranstaltungstipps

Ansprechpartner