Navigation

Pfad

Inhalt

Sachverständige / Gutachter

Zu den hoheitlichen Aufgaben der IHK Dresden gehört die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen (§ 36 GewO). Die öffentliche Bestellung hat das Ziel, Gerichten, Behörden, Unternehmern und Verbrauchern Sachverständige zur Verfügung zu stellen, die unparteiisch, unabhängig und nach besten Wissen und Gewissen Gutachten erstatten.

Unternehmer brauchen sie, um berechtigte Ansprüche zu begründen und unberechtigte Ansprüche abzuwehren. Verbraucher wiederum sind auf sie angewiesen, um z. B. einen Bauschaden zu beweisen, eine Schadensursache untersuchen oder eine Vermögensbewertung vornehmen zu lassen. In Gerichtsverfahren werden sie bevorzugt herangezogen. Nur ein öffentlich bestellter Sachverständiger ist berechtigt, diese Bezeichnung zu führen und den ihm von der IHK verliehenen Rundstempel zu benutzen.

Im Gegensatz zu "freien" Sachverständigen werden diese Sachverständigen von der IHK auf ihre persönliche und fachliche Eignung für die Sachverständigentätigkeit überprüft. Der Gesetzgeber hat die IHK ermächtigt, Anforderungsprofile und Pflichtenkataloge für die durch sie bestellten Sachverständigen als Selbstverwaltungsaufgabe in Form von Satzungsrecht zu regeln. Alle öffentlich bestellten Sachverständigen unterliegen der Überwachung und Kontrolle durch die IHK.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige nach § 36 GewO

Neue Zuständigkeiten in Sachsen

27.05.2015 | Sachverständige / Gutachter

In Sachsen hat der Gesetzgeber die Zuständigkeiten für die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen nach § 36 GewO neu geregelt.

weitere Meldungen

Newsletter abonnieren

Ansprechpartner

Nora Cramer
Telefon: 0351 2802-197
Petra Hänig
Telefon: 0351 2802-196