Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Kopf

Datum

1. Oktober 2014

Zusatznavigation

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Suche

Slogan: Aktiv für Wirtschaft und Region

Pfad

Navigation

Geschäftsfelder

Services

Handels­atlas für den Kammer­be­zirk Dresden

Links

Inhalt

Standortpolitik

Unter dem Motto "Aktiv für Wirtschaft und Region" richtet die IHK Dresden ihren Einfluss darauf, dass durch eine unternehmensorientierte Wirtschafts- und Standortpolitik optimale Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Tätigkeit der Betriebe geschaffen bzw. erhalten werden. Sie nutzt dazu ihre Möglichkeiten als Interessenvertreter der Wirtschaft und im Rahmen der Beteiligung der IHK als Träger öffentlicher Belange.

Aktuelle Meldungen

NEU!

Recht / Steuern

Aktuelle kommunale Bauleitplanungen, 40. Kalenderwoche

01.10.2014

Im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange werden der IHK Planungen, zum Beispiel Bebauungspläne, Vorhaben bezogene Bebauungspläne, Flächennutzungspläne, zur Stellungnahme übergeben. Die Planungen werden 14tägig aktualisiert. 
Lesen Sie mehr


Kommunale Standortbedingungen im Fokus - Kammerbezirk Dresden und Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

06.08.2014

Die IHK und die Handwerkskammer Dresden haben 1.485 Unternehmen im Kammerbezirk, davon 311 aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, zur Zufriedenheit mit ihren Standortbedingungen befragt. Die Unternehmen konnten mehr als 30 Faktoren - von der Verkehrsinfrastruktur über kommunale Steuern und Abgaben bis zu Sicherheit, Breitbandanbindung und Kinderbetreuungsangeboten - nach Bedeutung und Zufriedenheit bewerten. 
Lesen Sie mehr


Umfragen, Standortpolitik

Kommunale Standortbedingungen im Fokus - Kammerbezirk Dresden und Landkreis Bautzen

16.07.2014

Die IHK und die Handwerkskammer Dresden haben 1.485 Unternehmen im Kammerbezirk, davon 272 aus dem Landkreis Bautzen, zur Zufriedenheit mit ihren Standortbedingungen befragt. Die Unternehmen konnten mehr als 30 Faktoren, von der Verkehrsinfrastruktur, über kommunale Steuern und Abgaben, bis zu Sicherheit, Breitbandanbindung und Kinderbetreuungsangeboten nach Bedeutung und Zufriedenheit bewerten. 
Lesen Sie mehr


Arbeitsmarkt / Soziales

Gesetzlicher Mindestlohn beschlossen

04.07.2014

Der Bundestag hat am 3. Juli 2014 einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro verabschiedet. Die Zustimmung des Bundesrates gilt als sicher.
  
Lesen Sie mehr




Seitenfuss

Sitemap

Kontakt und Impressum

Seitenfuntkionen