Portal der Industrie- und Handelskammer Dresden

Kopf

Datum

25. Januar 2015

Zusatznavigation

Logo: Industrie- und Handelskammer Dresden

Suche

Slogan: Aktiv für Wirtschaft und Region

Pfad

Navigation

Geschäftsfelder

Services

Der gesetzliche Mindest­lohn

Sach­kunde­prüfung "Geprüfter Finanz­an­lagen­fach­mann/-frau IHK "

Ver­si­che­rungs­ver­mittler­richt­linie Versicherungsvermittlerrichtlinie

Links

Inhalt

Recht und Steuern

Mitgliedsunternehmen der Kammer und Existenzgründer werden zu allgemeinen Rechts- und Steuerfragen beraten und erhalten Auskünfte und Informationen zur aktuellen Rechtslage. Die IHK Dresden bestellt Sachverständige und vertritt mit Stellungnahmen zu Gesetzgebungen das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft oder einzelner Branchen. Die IHK fördert Chancengleichheit und fairen Wettbewerb, sie führt Schlichtungsverfahren durch und unterstützt Unternehmen bei ihrem Markteintritt und in ihrer Entwicklung.

Aktuelle Meldungen

Recht und Steuern

Bundeswirtschaftsministerium beantwortet Fragen zum Mindestlohn

09.01.2015

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) beantwortet in einem Informationsblatt die von den Industrie und Handelskammern vorgelegten Fragen zum Mindestlohngesetz (MiLoG). Das 43 Seiten umfassende Werk gibt erstmals einen umfassenden Blick auf die Sichtweise des zuständigen Ministeriums. 
Lesen Sie mehr


Recht und Steuern

Neues Jahr - neue Regeln - Das ändert sich 2015

07.01.2015

Mit dem Beginn des neuen Jahres ist eine Reihe von Gesetzesänderungen in Kraft getreten. Die folgende Übersicht zeigt einige der wesentlichen Neuerungen, wobei teilweise noch die erforderliche Zustimmung von Bundestag und/oder Bundesrat aussteht. Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 
Lesen Sie mehr


Gastronomie und Tourismus, Handel, Recht und Steuern

Merkblatt zur Lebensmittelinformationsverordnung

22.12.2014

Seit dem 13. Dezember 2014 müssen die Vorschriften der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) beachtet werden. 
Lesen Sie mehr


Recht und Steuern

Arbeit auf Abruf ist keine Vollzeitbeschäftigung

16.12.2014

Wird im Arbeitsvertrag Arbeit auf Abruf vereinbart, handelt es sich gesetzlich um eine Form der Teilzeitarbeit. 
Lesen Sie mehr




Seitenfuss

Sitemap

Kontakt und Impressum

Seitenfuntkionen