Navigation

Pfad

Inhalt

Meldung

Fachkräftesituation der sächsischen Wirtschaft

Arbeitsmarkt und Soziales, Konjunktur und Statistik | 29.03.2018

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern legten am 28. März die Ergebnisse ihres Fachkräftemonitorings 2018 vor. An der Befragung nahmen 1.173 Unternehmen mit rund 59.000 Beschäftigten teil. Schwerpunkte der Erhebung sind neben den Fachkräftebedarfen die betriebliche Personalarbeit, die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer und mögliche Auswirkungen der Digitalisierung. Ziel ist es, durch eine repräsentative Umfrage in den Unternehmen aller Branchen und Betriebsgrößen die aktuelle Fachkräftesituation in der sächsischen Wirtschaft zu erfassen. Daraus abgeleitete Hinweise und Empfehlungen sollen insbesondere Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit, aber auch Unternehmen für die Herausforderungen am Arbeitsmarkt sensibilisieren.
  • Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:
  • Digitalisierung erhöht Dynamik auf Arbeitsmarkt
  • Steigende Anzahl offener Stellen - vor allem Facharbeiter gesucht
  • Personalarbeit wird immer wichtiger
  • Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer steigt, Hürden bleiben
  • Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wächst
Auf einem Faltblatt sind die Umfrageergebnisse mit Grafiken detaillierter aufbereitet.

Pressemitteilung

Ansprechpartner

docID: D86990